Italienische Versorger auf Zielgeraden

4. Juli 2007, 19:20
posten

Der Zusammenschluss der beiden regionalen italienischen Versorger AEM Milano und ASM Brescia ist so gut wie besiegelt

Mailand - Der Zusammenschluss der beiden regionalen italienischen Versorger AEM Milano und ASM Brescia ist wohl so gut wie besiegelt. Die Führungsspitze von ASM Brescia habe dem Vorhaben zugestimmt, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person am Montag. Demnach soll das neue Unternehmen ASEM heißen. Aus anderen Kreisen hieß es, eine Sitzung des Board von AEM Milano stehe noch aus. Ein Sprecher dieses Konzerns betonte, eine Einigung sei bis Samstag möglich. An der italienischen Börse wurden die Aktien beider Firmen unterdessen vom Handel ausgesetzt.

Mit dem Zusammenschluss würde - was die Produktion angeht - der zweitgrößte Versorger des Landes nach Enel entstehen, wie Analysten betonten. Mit Blick auf die Marktkapitalisierung (etwa 9 Mrd. Euro) wäre es der drittgrößte Konzern. Über einen Zusammenschluss diskutieren AEM und ASM seit September 2006. Am Wochenende hatte Reuters aus Kreisen erfahren, die Vertreter der Städte hätten dem Vorhaben grünes Licht gegeben.

Nun wird anscheinend noch über Details verhandelt. Dem Vernehmen nach soll die Fusion über einen Aktientausch abgewickelt werden: Für jede AEM-Aktie soll es 1,6 ASM Papiere geben. Offen seien noch einige Fragen zur Konzernführung, hieß es aus Kreisen. (APA/Reuters)

Share if you care.