Avaya geht an Investoren

31. Juli 2007, 11:02
1 Posting

Nach längeren Gerüch­ten um eine Übernahme ist der Deal nun perfekt: TPG Capital und Silver Lake Partners zahlen satte 8,2 Milliarden Dollar in bar für den US-Telekom-Ausrüster

New York - Der auch in Deutschland aktive US-Telekommunikationsausrüster Avaya geht für 8,2 Mrd. Dollar (6,08 Mrd. Euro) an zwei Finanzinvestoren. Laut Vereinbarung zahlen die Beteiligungsfirmen TPG Capital und Silver Lake Partners jedem Avaya-Aktionär 17,50 Dollar je Anteilsschein in bar. Damit liege der Preis etwa 28 Prozent über dem Kurs der Aktie Ende Mai, als die Gerüchte über die bevorstehende Übernahme erstmals aufkamen, teilte Avaya am Dienstag mit.

Weil Avaya im Vergleich zu Rivalen wie Nortel oder Cisco Systems klein ist, gilt es seit geraumer Zeit als Übernahmekandidat. Das Unternehmen ist Marktführer bei Büroausrüstungen für die Internet-Telefonie und erzielt einen Jahresumsatz von etwa fünf Mrd. Dollar. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.