Goldbach Media ab 15. Juni an der Schweizer Börse

4. Juli 2007, 12:13
1 Posting

Medienvermarktungsunternehmen erwartet sich 30 bis 36 Millionen Euro Eigenmittelzufluss aus Kapitalerhöhung

Das Schweizer Medienvermarktungsunternehmen Goldbach Media hat die Preisspanne für ihren Börsengang auf 37 bis 44 Franken pro Aktie festgelegt. Das Unternehmen will ab Mitte Juni rund 40 Prozent der nach dem Börsengang ausstehenden Aktien an der Schweizer Börse platzieren.

Dies entspricht bis zu 2,373.170 Namensaktien mit einem Nominalwert von je 1,25 Franken, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Die Platzierung läuft vom 4. bis zum 13. Juni.

15. Juni erster Handelstag

Als erster Handelstag ist der 15. Juni 2007 vorgesehen. Insgesamt erwartet Goldbach Media aus dieser Kapitalerhöhung einen Eigenmittelzufluss von 50,5 bis 60 Mio. Franken (30,6 bis 36,3 Mio. Euro).

Bis zu 1,364.620 Aktien aus genehmigtem Kapital werden den bisherigen Aktionären unter Wahrung des Bezugsrechtes vom 5. bis 11. Juni 2007 zur Zeichnung angeboten.

Aktien, die nicht im Rahmen des Bezugsangebots gezeichnet werden, sowie bis zu 798.550 Aktien aus Beständen bisheriger Finanzinvestoren würden in einer öffentlichen Platzierung in der Schweiz sowie Privatplatzierungen an ausgewählte institutionelle Anleger ausserhalb der USA zum Kauf angeboten.

Darüber hinaus hätten bisherige Aktionäre dem Lead Manager eine Mehrzuteilungsoption zum Bezug von bis zu 210.000 weiteren Aktien eingeräumt.

Osteuropa angepeilt

Mit den neuen Mitteln wolle es seine führende Stellung als Vermarkterin privater elektronischer, interaktiver und mobiler Medien in der Schweiz weiter festigen, schreibt das Unternehmen. Die Marktposition in Österreich und Deutschland soll ausgebaut werden.

Zudem plant Goldbach Media ausgewählte osteuropäische Märkte zu erschliessen. Die neuen Eigenmittel könnten dabei zur Finanzierung von Übernahmen oder Beteiligungen eingesetzt werden. (APA/sda)

Share if you care.