Schneller als die Filmindustrie erlaubt

7. Jänner 2008, 12:54
32 Postings

HD-DVD und Blu-Ray-Kopierschutz erneut kopierbar - Neuer Schlüssel tauchte nur einen Tag nach "Rückzug" des Letzten auf

Redlich bemüht sich die Filmindustrie darum, der Kopierbarkeit aktueller HD-DVD und Blu Ray-Filme ein Ende zu bereiten, zur Zeit allerdings mit äußerst begrenztem Erfolg: Kaum hat man einen öffentlich gewordenen Processing Key zurückgezogen, taucht schon wieder ein neuer auf.

Key

Ein Katz-und-Maus-Spiel, dass die Unterhaltungsindustrie zunehmend hilflos wirken lässt. Dieses mal dauerte es gerade mal einen Tag, bis nach dem "Rückzug" eines geknackten Schlüssels ein neuer Key auftauchte.

Berechnung

Laut einer Mitteilung im Forum von Doom9.org ließen sich damit alle bekannten HD-DVD und Blu-Ray-Discs entschlüsseln und somit auch kopieren. Dazu ist zwar auch noch ein Volume Unique Key notwendig, dieser kann aber aus der Kombination von Processing Key und Volume ID berechnet werden.

Reaktionen

Als Reaktion auf die Veröffentlichung der Processing Keys hat die Filmindustrie in den letzten Monaten unter anderem versucht, mit Unterlassungsklagen gegen Webseiten, die die Zeichenfolge veröffentlichen, vorzugehen. Ein Plan, der gehörig nach hinten los ging: In Folge wurde der Key von der Online-Community so massenhaft über das Internet verbreitet, dass an eine Begrenzung des Problems nicht mehr zu denken war.

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.