Toskana und Ligurien haben die besten Strände Italiens

4. Juli 2007, 21:53
8 Postings

Toskanische Ortschaft Capalbio auf Platz eins, gefolgt von den Cinque Terre

Rom - Die schönsten Strände Italiens liegen am Thyrrenischen Meer: Dies geht aus der neuen "Guida Blu 2007" (Blauer Führer 2007) der italienischen Umweltschutzorganisation Legambiente hervor, die jetzt veröffentlicht wurde.

Der Studie zufolge belegt die toskanische Badeortschaft Capalbio Platz in diesem Jahr den ersten Platz, gefolgt von den fünf Dörfchen der so genannten Cinque Terre in Ligurien. Es folgen Castiglione della Pescaia in der Toskana und Pollica in der süditalienischen Region Kampanien.

Isola del Giglio unter Top Ten

Die Toskana ist noch ein weiteres Mal unter den zehn besten Stränden vertreten, berichtete Legambiente am Freitag: Die Insel "Isola del Giglio" besetzt Platz neun. Auch Sardinien wurde gut bewertet: Neben Arbus sind Bosa und Villasimius unter den "Top Ten".

In dem vom Touring Club veröffentlichten Strandführer berücksichtigt Legambiente alljährlich neben der landschaftlichen Schönheit und der Wasserqualität auch die korrekte Verwaltung des Territoriums, die Tourismus-Dienstleistungen und die umweltpolitischen Maßnahmen der Region. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Zwar schon um einiges touristischer als vor zehn Jahren, aber immer noch schön: Riomaggiore (Cinque Terre)

Share if you care.