Buenos Tardes Amigo

4. Juni 2007, 11:18
10 Postings

Dreckiger HipHop, dreckige Australier, visionäre Funkster: Die Juni-Playlist von Karl Fluch

foto: cover
Bild 1 von 10

Ween: "Cheese & Chocolate"
Dieses üppige Meisterwerk aus 1994 ist von Dean und Gene Ween, dem fast echten Brüderpaar aus New Jersey nun wieder aufgelegt worden. Es präsentiert die Band, deren ursprünglicher Ansatz es war, in jedem Song wie eine andere Band zu klingen, am Höhepunkt ihrer Kunst. War schon der Vorgänger "Pure Guava" – das bessere "Mellow Gold" (Beck) – ein früher Höhepunkt, erblühte der Irrsinn hier noch erstaunlicher und zeitigt genialische Stücke wie "Mister Would You Please Help My Pony?", "Drifter in the Dark", das poppige "What Deaner Was Talkin' About", "Spinal Meningitis (Got Me Down)", die genialische Familientragödie "Buenos Tardes Amigo", oder das finale, lebensnahe "Don’t Shit Where You Eat". Klassiker. (Schnitzel Rec./Hoanzl)

Link:
Ween

Share if you care.