Pecik kauft Teil der Ex-ÖGB-Zentrale

22. Juni 2007, 12:19
2 Postings

Der heimische Investor wird in der Immobilie seine Konzernzentrale unterbringen, weitere Teile werden an die Opec vermietet

Wien - Investor Ronny Pecik will einen Teil der ehemaligen Gewerkschaftszentrale zwischen Wiener Schottenring, Hohenstaufengasse und Wipplingerstraße kaufen, um dort seine Unternehmenszentrale zu errichten. Das bereichtet "Format" in seiner aktuellen Ausgabe. Der Deal zwischen Pecik und dem neuen Eigentümer, dem deutschen Immobilienfonds Pramerica, sieht vor, dass Pramerica im mittleren, unbebauten Teil der Liegenschaft (Hohenstaufengasse 12) bis Dezember 2008 ein Bürogebäude mit 8.500 Quadratmeter Nutzfläche errichtet und dann an Pecik verkauft.

Das Transaktionsvolumen beläuft sich auf rund 60 Millionen Euro. "Wir stehen kurz vor Vertragsabschluss," zitiert "Format" Ronny Pecik. Der Fonds Pramerica, der die Immobilie im Oktober 2006 um rund 45 Millionen Euro vom ÖGB erworben hat und das Objekt ursprünglich in ein Luxushotel umbauen wollte, verhandelt derzeit über die restliche Flächen am Schottenring und in der Wipplingerstrasse Mietverträge mit der Opec und der renommierten Anwaltskanzlei DLA Piper Weiss Tessbach aus. "Wir sind derzeit mit potentiellen Mietern im Gespräch," betätigt Anton Bondi de Antoni, Interessensvertreter von Pramerica in Wien, gegenüber "Format". (red)

  • Der Eigentümer Pramerica hatte die Immobilie im Oktober 2006 erworben und wollte sie ursprünglich zu einem Luxushotel umbauen.
    foto: standard/matthias cremer

    Der Eigentümer Pramerica hatte die Immobilie im Oktober 2006 erworben und wollte sie ursprünglich zu einem Luxushotel umbauen.

Share if you care.