Lungenkrebs steigt bei Frauen weiter

28. April 2008, 13:43
2 Postings

Bei Männern sank Erkrankungsrisiko und Sterberate in vergangenen Jahren kontinuierlich - Betroffen sind aber zu zwei Drittel nach wie vor Männer

Wien - Jährlich erkranken in Österreich knapp 3.800 Menschen an Lungenkrebs. , in den vergangen Jahren sei das Erkrankungsrisiko sowie die Sterberate beim starken Geschlecht allerdings kontinuierlich gesunken, berichtete die Statistik Austria in einer Aussendung. Bei den Frauen verläuft der Trend umgekehrt.

Vor 25 Jahren sechsmal so hohes Risiko

Männer müssen seit jeher wegen Karzinomen, die mit dem Rauchen assoziiert werden, häufiger behandelt werden als Frauen. Am Beginn der achtziger Jahre waren sie sechs Mal häufiger von der Diagnose Lungenkrebs betroffen als das weibliche Geschlecht. Mittlerweile ist das Erkrankungsrisiko nur mehr drei Mal so groß, wie jenes der Frauen.

Häufigste Todesursache bei Männern

Auch Todesfälle sind bei Männern stark rückläufig und nehmen beim weiblichen Geschlecht zu. Zurückgeführt werden könne dies auf den verstärkten Nikotinkonsum von Frauen. Im vergangenen Jahr starben insgesamt 2.354 Männer und 1.059 Frauen an einem Lungenkarzinom. Dennoch zählten bösartige Neubildungen in der Lunge 2006 zur häufigsten Krebstodesursache bei Männern. Bei Frauen ist Lungenkrebs nach Brustkarzinomen am zweihäufigsten für Todesfälle verantwortlich. (APA)

  • Foto: APA/dpaKönigin Margrethe II. mit Zigarette und Weinglas (Archivbild vom Oktober 1991) im Kopenhagener Rathaus. Dänische Raucher bauen fest auf ihre Königin. Ob die betont liberale Gesetzgebung der Dänen wirklich etwas mit dem chronisch hohen Zigarettenkonsum der Regentin zu tun hat, darf bezweifelt werden.

    Foto: APA/dpa

    Königin Margrethe II. mit Zigarette und Weinglas (Archivbild vom Oktober 1991) im Kopenhagener Rathaus. Dänische Raucher bauen fest auf ihre Königin. Ob die betont liberale Gesetzgebung der Dänen wirklich etwas mit dem chronisch hohen Zigarettenkonsum der Regentin zu tun hat, darf bezweifelt werden.

Share if you care.