Medienriese CBS übernimmt Last.fm für 280 Millionen Dollar

8. Juni 2007, 10:56
11 Postings

Das Unternehmen bietet personalisierte Radioprogramme an und gilt als Vorzeigeprodukt der Web 2.0-Welt

Last.fm wurde für 280 Millionen Dollar vom Medienriese CBS Corporation gekauft. Der Kaufpreis könne bis auf 320 Millionen steigen, falls vereinbarte Ziele erreicht werden. Dies teilte Last.fm am Mittwoch in einer Presseaussendung mit. Das Unternehmen gilt als Vorzeigeprodukt der Web 2.0-Welt.

2002 gegründet

Last.fm wurde 2002 gegründet und zählt über 20 Millionen User. Basis von Last.fm sind die automatisch erstellten Listen der Musikstücke, die von registrierten Nutzern auf ihren Computer gehört werden. Auf dieser Grundlage werden zum Beispiel Empfehlungen für Menschen mit einem bestimmten Musikgeschmack erstellt. Außerdem ist Last.fm ein Internet-Radio und bietet die Möglichkeit, einzelne Titel oder Alben bei Vertriebspartnern zu kaufen.

Für die jüngere Zielgruppe

Die Gründer von Last.fm, Felix Miller (Deutschland), Martin Stiksel (Österreich) und Richard Jones (UK), sollen das Online-Netzwerk weiterhin leiten. CBS will mit dem Kauf "eine jüngere Zielgruppe für seine Medienangebote gewinnen". (red/APA))

  • Artikelbild
Share if you care.