Volkswagen stellt Uhl vorläufig frei

10. Juli 2007, 13:50
posten

In der VW-Affäre um Lustreise soll Ex-Betriebsrat nicht die Wahrheit gesagt haben

Wolfsburg - Einen Tag nach dessen Rücktritt als SPD-Bundestagsabgeordneter wegen Fehlverhaltens in der VW-Affäre hat der Autobauer Volkswagen Hans-Jürgen Uhl vorläufig freigestellt. Ein VW-Sprecher sagte am Mittwoch in Wolfsburg, es solle geprüft werden, welche weiteren Schritte zu unternehmen seien. Einzelheiten wollte er nicht nennen.

Der frühere VW-Betriebsrat Uhl hat einen Teilzeitvertrag bei Volkswagen und ist in der Weiterbildung tätig. Uhl hatte am Dienstag eingeräumt, in der VW-Affäre um Lustreisen auf Firmenkosten nicht die Wahrheit gesagt zu haben. Der 55-Jährige hatte Vorwürfe gegen ihn lange bestritten. (APA/dpa)

Share if you care.