T-Mobile der reichweitenstärkste Sponsor im Jahr 2006

4. Juli 2007, 12:07
posten

Laut Focus über 1 Milliarde Bruttokontakte - Platz zwei für Audi, gefolgt von Raiffeisen, Red Bull und A 1 - Mit Grafik

Wie viele Kontakte erreicht man mit einem Logo auf der Spielbekleidung des SK Rapid, in welchen Medien ist man präsent, wenn man als Sponsor im Namen eines Klubs der österreichischen Fußball-Bundesliga aufscheint, wie viele Menschen sehen die Ski einer bestimmten Marke, wenn Hermann Maier damit zu Tale fährt? All diese Fragen kann Focus mit dem EventInformer seit Juli 2005 für alle Sportarten, Events, Vereine, Verbände, Sportler, Firmen/Marken/Logos und Placements beantworten.

Marcel Grell (Business Manager PR-SponsorshipFOCUS) zum Kern des Produkts EventInformer: "Mit dem EventInformer von Focus besteht für die werbetreibende Wirtschaft erstmals die Möglichkeit den Bereich Sponsoring auf Basis fundierter Daten in die Planung miteinzubeziehen."

Damit gibt es verlässliche Daten darüber, ob Skifahren, Fußball oder gar die Formel 1 die meisten Konsumenten erreicht bzw. wie viel über die Bundesliga im Vergleich zum Alpinen Ski-Weltcup im TV berichtet wird. Die Zahlen zeigen, dass im Jahr 2006 Fußball mit 37,9% vor Ski mit 30,4 % gefolgt von Motorsport Formel 1, Sprunglauf und Eishockey in der Sportberichterstattung im TV vorne liegt.

T-Mobile erzielte mit den Sponsorlogos T-Mobile Bundesliga und T-Mobile im Jahr 2006 im TV über 1 Mrd. Bruttokontakte, und ist somit der reichweitenstärkste Sponsor, gefolgt von Audi, Raiffeisen, Red Bull und A 1. (red)

  • Werbeträger TV - Top 16 Sponsor-Logos im Jahr 2006.
    quelle: focus

    Werbeträger TV - Top 16 Sponsor-Logos im Jahr 2006.

Share if you care.