Wikipedia nicht für Inhalte verantwortlich

8. Juni 2007, 11:19
6 Postings

Deutsches Gericht gab dem Wikimedia Verein Deutschland Recht und wies Klage ab

Wie der Wikimedia Deutschland e.V. in einer Pressemitteilung verlautbarte, ist Wikimedia nicht für die veröffentlichten Inhalte auf Wikipedia verantwortlich und daher auch nicht angreifbar.

Klage abgewiesen

Das Oberlandesgericht Köln hat den Berufungsantrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft GmbH (INSM) abgeschmettert, worauf diese den Antrag zurückzog. Im konkreten Fall, der von der INSM eingeklgt wurde, ging es um einen Diskussionsbeitrag im Zusammenhang mit dem Wikipedia-Artikel über die INSM, der von Wikimedia als "kritische Meinungsäußerung" bezeichnet wird. Dem Interessenverband INSM ging diese Äußerung aber zu weit und so kam es zu einem Antrag auf Einstweilige Verfügung. Dieser Antrag wurde aber bereits in 1. Instanz abgewiesen.

Umleitungs-Domain

Die Begründung für die Abweisung liegt darin, dass Wikimedia e.V. lediglich Inhaber und Betreiber der Umleitungs-Domain wikipedia.de ist. Der Verein ist damit aber nicht verantwortlich für Inhalte der deutschsprachigen Wikipedia, die unter de.wikipedia.org hinterlegt sind. Somit ist die in den USA ansässige Wikimedia Foundation für die Veröffentlichung des Diskussionsbeitrags verantwortlich.

Atze Schröder

Heftige Diskussionen gibt es zudem schon seit einiger Zeit über den Wikipedia-Eintrag zu Atze Schröder. Der deutsche Komiker möchte aller Welt verbieten, seinen wahren Geburtsnamen zu nennen und droht daher auch gegen Wikipedia.(red)

  • Artikelbild
    foto: standard/matthias cremer
Share if you care.