Keine Tipps, dafür Heinrich Heine: Fehlfarben-Konzerte

1. Juni 2007, 16:50
posten

Die deutschen Fehlfarben betouren ihr ausgezeichnetes aktuelles Album "Handbuch für die Welt" - In Wien und Innsbruck

Bekannt sind die Männermarken "angry young" und "dirty old". Fehlfarben dagegen demonstrieren, dass Jahresringe und Zornesfalten gut zueinander stehen können. Anfang der Achtziger hat ein Schriftsteller die Platte "Monarchie und Alltag" zum besten Buch des Jahres ausgerufen, das jüngste Album nennt sich gleich von vornherein "Handbuch für die Welt" (V2 / Rough Trade). Empfehlungen und Ratschläge gibt es selbstverständlich keine - dafür Heinrich Heine!

Von der Düsseldorfer Urbesetzung musizieren neben Peter Hein noch bzw. wieder die Herren Fenstermacher, Schwebel und Kemner, bereichernd wirkt seit "Knietief im Dispo" (inklusive "Club der schönen Mütter") Schlagzeugerin Saskia von Klitzing. Apropos Frauen: Künstlerin Anna Meyer lockte Fehlfarben nach Innsbruck. Von ihr gibt es auch - im Kunstraum Innsbruck lagernd - eine farbige Edition des Tribute-Albums "26 ½", auf dem neben Beiträgen anderer Kollegen zum Beispiel Jochen Distelmeyer "Alko holen" geht. (pen/ DER STANDARD, Printausgabe, 26./27./28.05.2007)

28.5., Arena Wien, 20 Uhr
29. 5., Weekender, Innsbruck. 21.00
  • Konzertflyer-Entwurf von Anna Meyer, Conflict Mini, 2007.
    foto: courtesy galerie krobath wimmer, 2007

    Konzertflyer-Entwurf von Anna Meyer, Conflict Mini, 2007.

Share if you care.