DSV entlässt Teamarzt Huber

3. Juli 2007, 15:48
posten

Als Folge des Doping-Geständnisses

Stuttgart - Der Deutsche Skiverband (DSV) hat sich am Montag von seinem Mannschaftsarzt Georg Huber getrennt. Der DSV zog damit die Konsequenzen aus dem Geständnis des langjährigen deutschen Olympia-Arztes, in den 80er Jahren jungen Straßenradfahrern das leistungssteigernde Hormon Testosteron verabreicht zu haben. Der 64-Jährige war seit 1996 als Berater für medizinische Fragen sporadisch für die Alpin-Sparte tätig. Der Arzt der Universitätsklinik Freiburg betreute zudem seit 2003 alpine Skirennläufer bei Weltmeisterschaften. (APA/dpa)
Share if you care.