Wechsel an Casino-Austria-Spitze

22. Juni 2007, 12:20
posten

Mit dem Abgang Leo Wallners geht eine 39-jährige Ära zu Ende, unter seiner Leitung wurde aus dem umstrit­tenen Casinobetreiber ein Glücksspielkonzern "auf hohem Niveau"

Wien - Lange ist sein Abschied angekündigt, am Freitag ist es so weit: Leo Wallner wechselt vom Vorstand der Casinos Austria in den Casinos-Aufsichtsrat. Wallner steuerte fast 40 Jahre lang - seit 1968 - die Geschicke des größten Glücksspielunternehmens des Landes.

Ihm folgt - wie schon bei der Casinos-Tochter Lotterien - der frühere Generali-Generaldirektor Karl Stoss nach, der seit Jahresbeginn im Casinos-Vorstand sitzt. Stoss wurde bereits mit 8. Mai zum Generaldirektor der Österreichischen Lotterien GmbH bestellt.

Vizepräsident

Im Casinos-Aufsichtsrat wird Wallner die Funktion des Vizepräsidenten übernehmen. Vorsitzender des Aufsichtsrates ist RZB-Generaldirektor Walter Rothensteiner.

Wallner übernahm am 15. Februar 1968 die Leitung der Casinos Austria. In dieser Zeit gelang es ihm, den früher umstrittenen Casinobetreiber zum "international erfolgreichen Glücksspielkonzern auf höchstem Niveau" zu machen. Heute umfasst der Casinos Austria-Konzern 75 Casinos auf allen Kontinenten und Schiffscasinos auf allen Weltmeeren, die jährlich von rund 19 Millionen Gästen besucht werden.

Auf Wallners Initiative geht unter anderem die Gründung der Österreichischen Lotterien zurück, ebenso die Einführung des Spielangebots im Internet sowie Outlets mit "Video Lottery Terminals". (APA)

  • Casinos Austria-Chef Wallner (Bild) übergibt die Führung an Stoss
    foto: standard/regine hendrich

    Casinos Austria-Chef Wallner (Bild) übergibt die Führung an Stoss

Share if you care.