Neue Variante des Dengue-Virus

12. Juli 2007, 16:33
posten

In Singapur ist eine neue Virusvariante aufgetaucht, die den Kampf gegen die Ausbreitung des Fiebers erschwert

Singapur - Die derzeitige Infektionswelle wecke Erinnerungen an eine Epidemie 2005, der 25 Menschen zum Opfer fielen, sagte Gesundheitsminister Khaw Boon Wan. Allein in der vergangenen Woche erkrankten in dem südostasiatischen Inselstaat 210 Menschen an Dengue-Fieber, eine Person starb.

Virus aus Indonesien

Der neue Virus-Stamm sei wesentlich dominanter als die bisher bekannten Formen, sagte Khaw. Viele Menschen seien noch nicht immun dagegen. Medienberichten zufolge handelt es sich bei der neuen Form vermutlich um dasselbe Virus, das auch im benachbarten Indonesien grassiert. Die jüngste Welle an Infektionen sei vermutlich auf das heiße Wetter zu dieser Jahreszeit zurückzuführen.

Durch Mücken übertragene Tropenkrankheit

In den ersten viereinhalb Monaten dieses Jahres verzeichneten die Gesundheitsbehörden nach eigenen Angaben einen Anstieg an Dengue-Infektionen um fast 50 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2006. Insgesamt erkrankten von Jänner bis Mitte Mai 1.488 Menschen an der von der Aedes-Mücke übertragenen Tropenkrankheit, gegen die bislang keine Impfung möglich ist. Sie geht mit hohem Fieber, Kopf-, Gelenk-, Glieder- und Muskelschmerzen einher und kann auch mit inneren Blutungen verbunden sein. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Chinesische Apotheke in Singapur

Share if you care.