Die Russen sind schon da

27. Juli 2007, 15:00
6 Postings

Zehntausende finden Österreich aus vielerlei Gründen attraktiv

Die reichen Russen kommen gerne nach Österreich. Neben Wien gab man sich lange Zeit in der Gegend rund ums steirische Schladming ein Stelldichein. Dort hat Moskaus Bürgermeister Juri Luschkow ausgewählte Leute aus dem russischen Who’s who empfangen.

Luschkows Frau Jelena Baturina, Russlands einzige Milliardärin, erwarb in Kitzbühel eine Golf- und Hotelanlage. Nicht nur in Tirol, auf dem ganzen Bundesgebiet stehen die Russen Schlange um Immobilien. Russlands Reichster, Roman Abramowitsch, zeigte Interesse an einer Luxusvilla am Attersee. Am Wiener Kohlmarkt soll er bereits um 27 Millionen Euro eingekauft haben. Auch Oleg Deripaska, Aktionär von Strabag und Magna, sieht sich in Wien um.

Fix in Österreich leben derzeit an die 19.000 Russen, fünfmal so viel wie 2001 und durchwegs gut situiert. Einige haben es zur österreichischen Staatsbürgerschaft gebracht: jüngst Operndiva Anna Netrebko, zuvor andere Größen wie Alexandr Smolenski, Bankier und einer der mächtigsten Unternehmer umBoris Jelzin.

Immer größer wird der Zustrom an russischen Touristen. Noch machen sie zwar weniger als ein Prozent aller Nächtigungen aus, die Tendenz ist aber stark steigend – vor allem im Winter. Die russischen Gäste fallen vor allem durch hohe Tagesausgaben auf: im Schnitt 255 Euro.

Eine andere Gruppe aus Russland sind Asylanten. Mit 2444 Anträgen kam 2006 über ein Fünftel von russischen Staatsbürgern, zum Großteil Tschetschenen. Mit 68 Prozent hatten sie die höchste Anerkennungsquote. Von 17.000 bis 26.000 reichen die Angaben für derzeit in Österreich lebende Tschetschenen.

„Wer mag Österreich nicht?“, quittierte dem Standard der Pressechef des russischen Top-Oligarchen Wladimir Jewtuschenkow die Frage, warum sich sein Chef so gern in Österreich aufhalte. Der Chef des Mischkonzerns Sistema, mit 8,5 Milliarden Dollar Vermögen auf Rang 14 der Liste der reichsten Russen, hat aber kurzfristig seinen Besuch anlässlich der Putin-Visite in Österreich abgesagt. (Eduard Steiner/DER STANDARD, Printausgabe, 23.5.2007)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Moskaus Bürgermeister Juri Luschkow mit Ehefrau Jelena Baturina, die in Kitzbühel eine Golf- und Hotelanlage gekauft hat.

Share if you care.