Google Hot Trends: Schnappschüsse von Suchtrends

20. Juli 2007, 13:20
posten

Beschleunigte Kombination aus Google Zeitgeist und Google Trends

Google stellte einen neuen Dienst für die Verfolgung der aktuellsten Suchtrends vor. Im Gegensatz zu Google Trends und Google Zeitgeist, bei denen die Suchtrends rückblickend dargestellt werden, stellt Google Hot Trends die häufigsten Suchbegriffe dar. Die Daten der Suchabfragen aktualisiert Google hierfür mehrmals täglich und erstellt daraus eine Liste mit den 100 häufigsten Suchbegriffen.

Daten von Mio. von Suchabfragen auf Google verwendet

Für die Erstellung der Liste mit den Suchtrends würden die Daten von Mio. von Suchabfragen auf Google verwendet, die bis eine Stunde vor jeder Aktualisierung noch einfließen, heißt es aus dem Unternehmen. Auf diese Weise könnten auch kurzlebige Trends festgehalten werden. "Um uns herum passieren ständig Ereignisse, von denen die meisten unter uns gar nicht wissen, dass sie geschehen", sagt Ami Patel, Software Ingenieur für Google Hot Trends. Ab Mitte Mai soll es möglich sein, abzufragen, welche Suchbegriffe zu einem bestimmten Zeitpunkt ganz oben im Trend lagen.

Aufrüstung

Google rüstet auch seinen Google-Trends-Dienst auf, der mit Grafiken und anderen Daten ergänzt wird. Damit sollen die Entwicklungen von Trends besser verfolgt werden können und Vergleiche mit späteren Trendverläufen möglich sein. Die Hot Trends sind mit Links zu den jeweiligen Suchbegriffen, Nachrichten und Blogs verknüpft. "Nachdem wir herausgefunden haben, welche Trends am interessantesten sind, wollen die Nutzer auch wissen, warum sie wichtig sind. Wir helfen ihnen, eine Erklärung zu finden, der User muss etwas selbst nachrecherchieren", sagt Patel. (pte)

Share if you care.