Longhorn-Server heißt nun Windows Server 2008

23. Juli 2007, 12:37
10 Postings

Microsofts Bill Gates gab auf der WinHEC in Los Angeles den offiziellen Namen preis

In seiner Keynote zur WinHEC 2007, die zur Zeit in Los Angeles stattfindet, gab Microsoft-Gründer Bill Gates nun den offiziellen Namen für den bislang unter dem Codenamen Longhorn entwickelten Windows Server bekannt: dieser soll nun wenig spannend Windows Server 2008 heißen.

Dritte Beta

Der Longhorn-Server steht derzeit in der dritten Beta-Version bereit und gehört nach VIsta zu den wichtigsten Produkten für den Softwarekonzern. Bill Gates schürte auf der Windows-Hardware-Entwickler-Konferenz durch die offizielle Namanesgebung die Gerüchte, dass der Windows-Server erst Anfang 2008 in den Handel kommen wird.

Neuerungen

Zu den wichtigsten Neuerungen des Windows Server 2008 gehört unter anderem die sogenannte Network Access Protection (NAP). Diese soll verhindern, dass sich AnwenderInnen in einem Netzwerk anmelden können, wenn ihr Rechner nicht den aktuellsten Sicherheitsanforderungen gereicht. Zudem lässt sich der Zugriff auf bestimmte Gerätetypen beschränken. Der Windows Server 2008 wird außerdem über den Webserver IIS (Internet Information Server) in der Version 7.0, neue Debugging-Funktionen sowie verbesserte Fernzugriffsmöglichkeiten (Terminal Services) verfügen.(red)

Link

Microsoft

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.