Uni-Räte und Rektoren

3. Juli 2007, 10:31
1 Posting

Der Uni-Rat spielt bei der Rektorenwahl die Schlüsselrolle

Der Universitätsrat wurde mit der Ausgliederung der Unis durch das Uni-Gesetz 2002 unter Ministerin Elisabeth Gehrer als eine Art "Aufsichtsrat" für die autonomen Unis installiert. Er besteht aus (je nach Uni-Größe) fünf/ sieben/neun weisungsfreien Mitgliedern, davon sind zwei/drei/vier vom Senat gewählt und zwei/drei/vier von der Regierung bestimmt (für fünf Jahre). Diese Gruppe wählt dann noch ein weiteres Mitglied. Aktive Politiker und Angehörige der jeweiligen Uni sind ausgeschlossen.

Bei der Wahl bzw. Wiederwahl des Rektors spielt der Uni-Rat die Schlüsselrolle. Er wählt den Rektor - bis jetzt konsequent nur Männer - aus einem Dreiervorschlag des Senats für vier Jahre. Der Rat schließt auch den Arbeitsvertrag mit dem Rektor ab und bestimmt zudem über eine etwaige Absetzung der Uni-Leitung. (nim/DER STANDARD Printausgabe, 16. Mai 2007)

Share if you care.