Berlin mahnt Airbus

6. Juni 2007, 15:09
posten

Die deutsche Bundesre­gierung warnt den künf­tigen französischen Prä­sidenten Nicolas Sarkozy vor einer Verschiebung der nationalen Gewichte beim europäischen Flugzeugbauer

München - Die deutsche Bundesregierung will nach der Präsidentschaftswahl in Frankreich eine gleichberechtigte Aufgabenteilung bei Airbus anmahnen. Der Koordinator der Bundesregierung für Luft- und Raumfahrt, Peter Hintze (CDU), sagte dem Nachrichtenmagazin "Focus", Frankreichs künftiger Präsident Nicolas Sarkozy wisse, dass darin "das Erfolgsgeheimnis bei Airbus" liege. Auch Sarkozy werde Airbus als europäisches Projekt unter besonderer deutsch-französischer Verantwortung wie bisher weiter führen.

Bei den zum Verkauf stehenden deutschen Airbuswerken setzt Hintze nach eigenen Worten darauf, "dass möglichst deutsche Partner als Käufer für die heimischen Werke gefunden werden". Es gebe ein großes Interesse, in der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie einzusteigen. Die Bundesregierung wolle die eigene Zulieferindustrie für den Weltmarkt stärken. "Dazu sollten deutsche Zulieferer auch in der Größe wachsen, um künftig ganze Systeme für die Flugzeugbranche liefern zu können", betonte der parlamentarische Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium. (APA/AP)

Links
Airbus
EADS
  • Artikelbild
    foto: josé manuel vidal
Share if you care.