Boeings 767 werden umweltfit

2. Juli 2007, 14:07
21 Postings

Ab dem Frühjahr 2009 sollen alle sechs Boeing-Maschinen umwelt­technologisch umgebaut werden und jährlich rund 1.000 Tonnen weniger Treibstoff pro Flieger verbrauchen

Wien - Im Zuge der Klimadebatte ist auch der Flugverkehr als CO2-Verursacher massiv in die Schusslinie geraten. Die Austrian Airlines (AUA) wollen in zwei Jahren ihre Boeing 767-Flotte (sechs Flieger) mit so genannten Winglets ausrüsten. Die Technologie gilt als umweltfreundlich und soll den Treibstoffverbrauch um bis zu 1.000 Tonnen pro Jahr und Flieger verringern.

Der österreichische Home-Carrier sei damit die erste europäische Airline, die mit den "blended winglets" aufrüste, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Ab dem Frühjahr 2009 sollen alle Boeing 767 der AUA sukzessive mit den Winglets ausgestattet werden. Die Boeing 737-800 new generation Flotte verfüge bereits über blended winglets, hieß es.

Die Winglets - die nach oben gebogenen Enden an den Tragflächenspitzen zur Verbesserung der Aerodynamik - sollen den Fliegern zudem eine größere Reichweite und höheres Ladegewicht verschaffen, heißt es von Seiten der AUA. Pro Boeing 767 hieße das durch den reduzierten Kerosinverbrauch eine größere Reichweite von etwa 670 Kilometern oder auf gewissen Destinationen ein um bis zu 5 Tonnen höheres Ladegewicht. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.