Stimmen: "Hollywood gespielt"

5. Juli 2007, 16:01
23 Postings
Georg Zellhofer (Austria-Trainer, der seinen ersten Titel holte): "Dieser Cup-Sieg war ein hartes Stück Arbeit. Wir wollten Mattersburg von Beginn weg kontrollieren, das ist uns aber nicht gelungen. Deshalb haben wir nach der Pause dann Hopp oder Drop, also 'Hollywood', gespielt - das ist aufgegangen. Entscheidend war, dass wir schnell nach der Pause den Ausgleich schießen konnten und dann gleich den zweiten Treffer gemacht haben. Das hat die Moral der Mattersburger doch gebrochen."

Andreas Lasnik (Austria-Torschütze zum 2:1): "Der Ausgleich hat uns noch einmal Kraft gegeben, nach dem 2:1 haben wir uns den Sieg nicht mehr nehmen lassen."

Thomas Parits (Austria-Generalmanager): "Es war sehr wichtig, in den UEFA-Cup zu kommen - damit ist unsere Saison gerettet. Ich muss der Mannschaft gratulieren. Die erste Spielhälfte war nicht so gut, aber in der zweiten haben wir das Heft in die Hand genommen."

Franz Lederer (Mattersburg-Trainer): "Wir haben gegen die Austria verloren, weil sie den Sieg mehr gewollt hat als wir. Das darf eigentlich nicht sein. Wir dachten nach der ersten Hälfte, dass keinerlei Gefahr von der Austria ausgeht, nachdem sie in der ersten Hälfte nichts zusammengebracht hatte. Doch sechs Minuten haben genügt, um uns ub Unordnung zu bringen und das Spiel zu entscheiden."

Christian Fuchs (Mattersburg-Mittelfeldspieler): "Die ganze Situation ist einfach nur Scheiße. Wir haben zur Halbzeit 1:0 geführt und dann zwei dumme Tore bekommen. Wir haben uns in diesen Minuten nicht ausgekannt, wie wir stehen sollen."

Thomas Borenitsch (Mattersburg-Torhüter): "Der Schuss zum 2:1 war unglücklich abgefälscht, ich war auf dem falschen Fuß. In der zweiten Spielhälfte sind wir nicht mehr ins Spiel gekommen, die Austria hat auch mehr Zweikämpfe gewonnen." (APA)

Share if you care.