Schrittmacher des Glücks

26. Juli 2007, 13:29
posten

In Italien wird eine Art "Schrittmacher" gegen Depressionen getestet, dieser wird auf dem Vagus-Nerv implantiert

Rom - Menschen, die an schweren Depressionen leiden, könnten Hoffnung schöpfen. In Italien wird eine Art von Schrittmacher getestet, der auf dem Vagus-Nerv implantiert wird. Das Gerät stimuliert über Elektroden jenen Gehirnteil, der die Emotionen regelt. Der "Schrittmacher des Glücks" wurde erstmals im Turiner Krankenhaus Le Molinette getestet. Er soll Patienten mit schweren Depressionen helfen, bei denen jegliche psychologische Behandlungen gescheitert sind.

Erstmals implantiert

Erstmals bekam ein 57-Jähriger den Schrittmacher implantiert. Die gut verlaufene Operation wurde von einem Team von Turiner Neurochirurgen und Psychiatern durchgeführt. Europäische und amerikanische Kontrollbehörden haben die innovative Technik genehmigt.

Weiter Medikamente

Der Patient, der wegen seiner schweren Depressionen nicht mehr arbeiten konnte, hat ein neues Leben begonnen, berichteten die Turiner Ärzte nach Angaben der römischen Tageszeitung "La Repubblica" . Täglich würden neue Besserungssignale auftreten. Die Ärzte betonten, dass der Patient, dem der Schrittmacher implantiert wurde, weiterhin mit Medikamenten behandelt werden müsse.

Das Gerät gilt als letzte Chance für schwer erkrankte Patienten. Der Schrittmacher könnte auch selbstmordgefährdeten Menschen helfen.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Operation als Hoffnung für schwer Depressive

Share if you care.