Das SMS aus dem Pferdestall

24. April 2007, 18:35
2 Postings

Mobile Services sollen die Spanische Hofreitschule für Jüngere attraktiver machen

Die Spanische Hofreitschule hat das Mobiltelefon entdeckt. Zukünftig sollen Interessierte per SMS Informationen rund um die Lipizzaner erhalten können. Ein Service "für all jene, die der Spanischen Hofreitschule nahe stehen", wie es Armin Aigner, Geschäftsführer der Spanischen Hofreitschule-Bundesgestüt Piber, formuliert.

Vor allem eine junge Zielgruppe wolle man damit erreichen, fügt Michael Ksela, CEO der Werbeagentur Scoop, Projektpartnerin der Hofreitschule, hinzu. Aber ein SMS-Dienst alleine würde junge Menschen wohl kaum hinter dem Ofen hervorlocken. Deshalb gibt es, um die Sache etwas aufzupeppen, über einen 2D-Code am Handy etwa die Möglichkeit, an Gewinnspielen teilzunehmen. "Der Code wird per SMS versandt. Er erscheint auf dem Display und kann über einen Scanner vor Ort ausgelesen werden", erklärt Ulrich Paier vom auf webbasierte und mobile Anwendungen spezialisierten Kompetenzzentrum Evolaris aus Graz, das die Technik beisteuerte.

Die quadratisch gestalteten 2D-Codes, in den 1980ern in den USA entwickelt, haben, im Gegensatz zu den allseits bekannten Strich- oder Barcodes, eine größere Datendichte und können so mehr Infos speichern. Zum Beispiel können sich dahinter Gutscheine oder Tickets verbergen. Damit habe man schon in Zusammenarbeit mit der Raiffeisenbank gute Erfahrungen gemacht, ergänzt Paier: "2D-Code und Handy", das sei ein ausbaufähiges Marketingtool. (red)

  • Lipizzaner mit Marketingprofis. Michael Ksela, CEO der Werbeagentur Scoop (links mit Code-Lesegerät), und Armin Aigner, Geschäftsführer der Spanischen Hofreitschule-Bundesgestüt Piber (rechts mit Handy), präsentieren die neueste Errungenschaft in Sachen mobiles Marketing.
    foto: standard/matthias cremer

    Lipizzaner mit Marketingprofis. Michael Ksela, CEO der Werbeagentur Scoop (links mit Code-Lesegerät), und Armin Aigner, Geschäftsführer der Spanischen Hofreitschule-Bundesgestüt Piber (rechts mit Handy), präsentieren die neueste Errungenschaft in Sachen mobiles Marketing.

Share if you care.