Nach der Hochzeit

27. April 2007, 10:00
posten

derStandard.at/Kultur verlost 3x2 Packages (Karten plus Soundtrack) zum Melodram, das 2007 für den Auslandsocar nominiert war

Als der Däne Jacob nach 20 Jahren wieder in seine Heimat kommt, um sich die großzügige Spende des Industriellen Jørgen für sein Waisenhaus abzuholen, wird er von seinem Gastgeber zur Hochzeit von Tochter Anna eingeladen. Und so schlittert Jacob in eine Familientragödie: Denn nicht der edle Spender, sondern er selbst ist der Vater der Braut.

Susanne Bier hat für ihr wuchtiges Melodram den "Dogma-Trash" (Bier) ihrer frühen Filme hinter sich gelassen und einen intensiven, hoch emotionalen Stil entwickelt. "Mit schlafwandlerischer Sicherheit findet Susanne Bier den richtigen Ton und den richtigen Moment, um ihre Personen zusammenzuführen und die überraschenden Wendungen des Plots plausibel zu machen." (NZZ Neue Zürcher Zeitung)

derStandard.at/Kultur verlost 3x2 Packages bestehend aus je zwei Kinogutscheinen (ab Filmstart (ab 27. April) gültig solange der Film in den österreichischen Kinos läuft) und dem Soundtrack zum Film.
>>>Zum Gewinnspiel

  • Nach der Hochzeit [Efter Bryllupet]Dänemark 2006 (120 Minuten, Farbe, OmU)
Regie: Susanne BierDrehbuch: Anders Thomas JensenMit: Mads Mikkelsen, Rolf Lassgård, Sidse Babett Knudsen, Stine Fischer Christensen u. a. ab 27. April im Kino
    foto: filmladen filmverleih

    Nach der Hochzeit [Efter Bryllupet]
    Dänemark 2006 (120 Minuten, Farbe, OmU)
    Regie: Susanne Bier
    Drehbuch: Anders Thomas Jensen
    Mit: Mads Mikkelsen, Rolf Lassgård, Sidse Babett Knudsen, Stine Fischer Christensen u. a.
    ab 27. April im Kino

Share if you care.