Google schnappt sich Videokonferenzsoftware

20. Juli 2007, 13:17
1 Posting

Vorerst nur für interne Nutzung vorgesehen - Kommt Videotelefonie vom Suchmaschinenspezialisten?

Eine neue Akquisition von Google lässt die Konkurrenz aufhorchen: Wie das Unternehmen mitteilt hat man vom schwedischen Unternehmen Marratech eine Software für Videokonferenzen übernommen.

Übernahme

Auch die damit betrauten EntwicklerInnen wandern direkt zu Google, Marratech selbst soll hingegen weiterhin unabhängig tätig bleiben. Der Schritt nährt natürlich Spekulationen, das der Suchmaschinenexperte eine Lösung zur Videotelefonie bringen könnte.

Spekulationen

Dazu passt auch, dass die Software von Marratech sowohl für Windows als auch für Mac OS X und Linux erhältlich ist, ein Umstand, der zu Googles Multiplattformstrategie passt. Auch als Erweiterung zu Google Talk würde sich die Technologie wohl ganz gut machen.

Intern

Derzeit verneint Google aber noch Pläne, dass man den Neuzugang schon bald in einem der eigenen Produkte wiederfinden wird. Statt dessen soll die Entwicklung vorerst nur für interne Zwecke genutzt werden, so ein Sprecher des Unternehmens. (red)

Share if you care.