EU macht gegen Wiener Airport mobil

12. Juli 2007, 09:11
21 Postings

Die EU-Kommission droht mit Verfahren im Zusammenhang mit dem Bau des neuen Flughafen-Terminals "Skylink" in Schwechat

Wien - Troubles für den Flughafen Wien (VIE). Die EU-Kommission macht gegen den Bau des neuen Flughafen-Terminals "Skylink" in Schwechat mobil. In einem Brief an das Außenamt in Wien vom 21. März kündigt EU-Umweltkommissar Stavros Dimas ein Vertragsverletzungsverfahren gegen die Republik Österreich an, berichtet profil.

Der Grund für das Vorgehen gegen den bereits in Bau befindlichen Skylink, in den rund 400 Millionen Euro investiert werden: Die EU-Kommission ist laut dem Bericht der Ansicht, der Skylink dürfte ohne Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) nicht gebaut werden. Die Vorerhebungen für das EU-Verfahren laufen seit 12. April, gehen auf eine Beschwerde von Heger & Partner Rechtsanwälte zurück und könnten im Extremfall bis zu einem Baustopp führen.

Der Flughafen Wien verwies am Sonntag auf einen Feststellungsbescheid des Landes Niederösterreich, laut dem keine UVP notwendig sei, man sich also im Rahmen der österreichischen Gesetze bewege. Der Skylink erhöhe das Passagieraufkommen nicht. Die für die dritte Piste notwendige UVP sei eingereicht. (ung, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 23.04.2007)

Share if you care.