Sebastian Hartmann wird Intendant in Leipzig

27. April 2007, 14:17
posten

Ab 2008/2009 Nachfolger von Wolfgang Engel im Schauspielhaus - Neubesetzung auch in Dresden

Leipzig/Dresden - Der Regisseur Sebastian Hartmann wird 2008/2009 neuer Intendant des Schauspiels Leipzig. Der Leipziger Stadtrat hat den 38-Jährigen am Mittwoch zum Nachfolger von Schauspiel-Intendant Wolfgang Engel bestimmt, der mit 65 nach 13 Jahren Abschied nimmt. Eine Kommission aus Theatermachern hatte Hartmann im Vorfeld unter knapp 40 Bewerbern ausgewählt. Der gebürtige Leipziger soll mehr Publikum an die Bühne locken.

Hartmann studierte 1988 bis 1992 an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig. Danach hatte er zunächst als Schauspieler gearbeitet und später mit eigenen Inszenierungen begonnen, unter anderem an der Berliner Volksbühne und dem Wiener Burgtheater, Wiener Burgtheater, wo er etwa die Adaption von Hermann Hesses Entwicklungsroman "Der Steppenwolf" in Szene setzte.

Die Aufführung seiner ersten Inszenierung 1997 in Leipzig, das Stück "Zerbombt" von Sarah Kane, war nachträglich vom Verlag verboten worden. 2006 erregte Hartmann mit dem so genannten Frankfurter Theaterskandal bundesweit Aufsehen, als ein Schauspieler einem Kritiker der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" in der Vorstellung einen Notizblock aus der Hand gerissen und ihn beschimpft hatte.

Parallel zu der Neubesetzung in Leipzig gibt es auch in Dresden einen Generationenwechsel. Freytag wird 2008 ebenfalls 65 Jahre und scheidet nach den Gepflogenheiten des Freistaates Sachsens mit Erreichen des Rentenalters aus dem Amt. Ihm folgt Wilfried Schulz, bis 2009/2010 noch Intendant des Schauspiels Hannover. (APA/dpa)

  • Schauspielhaus Leipzig
    foto: rolf arnold/schauspiel leipzig

    Schauspielhaus Leipzig

Share if you care.