Die Wettbewerbsbeiträge der 60. Croisette-Festspiele

19. April 2007, 16:20
posten

22 Filme umfasst der Hauptwettbewerb um die Goldene Palme, darunter Werke von 13 Cannes-Neulingen

Im Wettbewerb um die Goldene Palme konkurriert Seidl u.a. mit Fatih Akin, Kultfilmer Quentin Tarantino, Wong Kar-wai und Emir Kusturica. Wie die Veranstalter am Donnerstag in Paris mitteilten, sind 13 der Teilnehmer im Hauptwettbewerb der weltgrößten Filmfestspiele Cannes-Neulinge. Präsident der Haupt-Jury ist der britische Filmemacher Stephen Frears ("The Queen").

Emir Kusturica ist mit "Promise me this" bereits zum fünften Mal im Wettbewerb, den er bereits zwei Mal gewonnen hat. Weitere Cannes-Veteranen im Wettbewerb sind heuer die Amerikaner Gus Van Sant ("Paranoid Park") und die Brüder Coen mit "No Country for Old Men". Quentin Tarantino ist 13 Jahre nach der Goldenen Palme für "Pulp Fiction" 1994 mit "Death Proof" erneut im Wettbewerb vertreten.

Wong Kar-wais "My Blueberry Night" mit Jude Law und Jazzsängerin Norah Jones in ihrer ersten Filmrolle wird das Festival eröffnen. Außer Konkurrenz laufen Steven Soderberghs "Ocean 13" mit Julia Roberts, Catherine Zeta-Jones, George Clooney, Matt Damon, Brad Pitt, Al Pacino und Andy Garcia sowie die Doku "Sicko" von Michael Moore, der vor drei Jahren mit "Fahrenheit 9/11" die Goldene Palme gewonnen hat.

Die Filme des Wettbewerbs

- Wong Kar Wai: "My Blueberry Nights" (Eröffnungsfilm)
- Fatih Akin: "Auf der anderen Seite"
- Catherine Breillat: "Une vieille maitresse"
- Joel & Ethan Coen: No Country for Old Men
- David Fncher "Zodiac"
- James Gray: "We Own the Night"
- Christophe Honoré: "Les chansons d'amour"
- Naomi Kawase: "Mogari no moir" (Der Wald von Mogari)
- Kim Ki Duk: "Breath"
- Emir Kusturica: "Promise Me This"
- Lee Chang-dong: "Secret Sunshine"
- Cristian Mungiu: "4 luni, 3 saptamini si 2 zile" (4 Monate, 3 Wochen und vier Tage)
- Raphael Nadjari: "Tehilim"
- Carlos Reygadas: "Stellet Licht" (Stilles Licht)
- Marjane Satrapi, Vincent Paronnaud: "Persepolis"
- Julian Schnabel: "Le scaphandre et le papillon"
- Ulrich Seidl: "Import Export"
- Alexander Sokourov: "Alexandra"
- Quentin Tarantino: "Death Proof"
- Béla Tarr: "The Man From London"
- Gus Van Sant: "Paranoid Park"
- Andrey Zvyagintsev: "Izgnanie" (Die Verbannung)
(APA)

  • Norah Jones  in "My Blueberry Night"
    foto: prokino /polyfilm

    Norah Jones in "My Blueberry Night"

Share if you care.