Sony plant Entlassungen in Europa - PS3 ist doch der Grund

9. Juli 2007, 11:29
14 Postings

Wegen Verzögerungen bei Auslieferung von PlayStation 3 - In Nordamerika seien dagegen keine Entlassungen geplant

Als Folge der Verzögerungen bei der Auslieferung der Spielkonsole PlayStation 3 plant Sony Entlassungen in Europa. In der europäischen PlayStation-Produktion seien die 1.900 Beschäftigten über Stellenstreichungen informiert worden, sagte Unternehmenssprecher Satoshi Fukuoka am Donnerstag in Tokio. Zahlen nannte er nicht. In Nordamerika seien dagegen keine Entlassungen geplant.

160 Stellen

Die japanische Wirtschaftszeitung "The Nikkei" berichtete, Sony wolle in Europa 160 Stellen streichen, also fast zehn Prozent seiner PlayStation-Belegschaft. Sony hat in Europa Marktanteile an Microsofts Xbox 360 und Nintendos Wii verloren, weil wegen Produktionsproblemen mit einem wichtigen Bauteil die neue Generation seiner Spielkonsole erst im März in den Handel kam.

Anpassung

Fukuoka wollte den Zeitungsbericht nicht bestätigen. Die beschlossenen Stellenstreichungen spiegelten eine Anpassung an die Entwicklung bei Spielen insgesamt dar, nicht nur der PlayStation 3, sagte er. Viele Spieler wollten Geräte, mit denen sie auch ins Internet gehen können, ihre Videos abspielen und ihre Fotos ansehen wollten, erklärte er. (apa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.