Sony hat schon wieder Probleme mit dem Kopierschutz

9. Juli 2007, 11:19
13 Postings

Diesmal verhindert eine fehlerhaft implementierte Schutzvorrichtung, dass DVDs abgespielt werden können

Laut einer Meldung von VideoBusiness.com hat Sony wieder einmal Probleme mit dem Kopierschutz. Diesmal soll es jedoch nicht die Musiksparte betreffen, sondern mit Sony Pictures, die Filmtochter des japanischen Konzerns.

Probleme bei aktuellen Spielfilm-DVDs

Ein fehlerhaft implementierter Kopierschutz auf den DVDs des Herstellers führt dazu, dass diese nicht auf jedem DVD-Player abgespielt werden können. Sony Pictures hat diese Probleme bestätigt und will die betreffenden Discs nun austauschen.

Anfang März

Schon Anfang März gab es erste Berichte zu den Problemen in Internetforen. Es hieß damals schon, dass zahlreiche DVD-Player einige aktuelle Filme von Sony Pictures nicht wiedergeben könnten. Zunächst hatte Sony jede Schuld von sich gewiesen und die Player-Hersteller verantwortlich gemacht. Nun wurde der Fehler aber doch in den eigenen Reihen gefunden. Der auf den DVDs eingesetzte ARccOS-Kopierschutz wurde fehlerhaft implementiert.

Keine näheren Angaben

Wie erwähnt wird Sony nun die Filme austauschen, hat aber keine näheren Angaben gemacht, welche Titel von den Problemen betroffen wären. Laut AnwenderInnenberichten und Foreneinträgen sollen die Filme "Stranger Than Fiction", "The Holiday", "Casino Royale" und "The Pursuit of Happyness" von dem Fehler betroffen sein. Der fehlerhaft implementierte Kopierschutz lässt die Filme nicht auf den DVD-Playern der Hersteller Harman Kardon, Toshiba und Sony abspielen. Vor allem das Faktum, dass die eigenen Sony-Player betroffen sind, löste heftige Kritik aus.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.