"Blitzschnell nach Hause": Neue A1 Breitband-Kampagne

11. Juni 2007, 11:30
28 Postings

Umgesetzt von Saatchi & Saatchi - TV-Werbung als Kombination aus Realfilm und Computeranimation - Mit Spots

Dass mobiles Internet auch für zuhause eine echte Alternative zum Kabelnetz sein kann, soll das neue Angebot von A1 beweisen, so die Intention der Macher. Dass Surfen nicht nur günstiger, sondern mit bis zu 7,2 Mbit/sek immer noch schneller werden kann, soll der neue A1 Breitband TV Spot von Saatchi & Saatchi zeigen.

Um den Surfspeed adäquat darzustellen, wurde der Spot als Kombination aus Realfilm und Computeranimation umgesetzt. In einem 3D-Rendering-Verfahren entstand eine ganze Stadt. Innerhalb von wenigen Wochen "baute" ein 8-köpfiges Team vom Münchner 3D-House "Südlicht" nach dem Vorbild Wiens eine nächtliche Metropole. Die Kamerafahrt durch die virtuelle Metropole endet schließlich in einem Haus - wo wieder real mit echten Darstellern gedreht wurde.

Verantwortlich für die Inszenierung der Breitband-Geschwindigkeit waren Regisseur Andreas Link für den Realteil des Films und Andreas Fuss von "Südlicht" für die virtuelle Seite des Projekts. Der Spot ist derzeit als 30-Sekünder und als 15" Cutdown im ORF und auf Privatsendern zu sehen. Begleitende Printmaßnahmen, Online-Werbung und POS-Material runden die Kampagne ab. (red)

Credits:

Kunde: mobilkom austria, Niklas Duffek, Alex Wasserbauer | Agentur: Saatchi & Saatchi Wien | Kontakt: Manuela Kiel, Birgit Sadlo | Kreation: Hubert Goldnagl, Robert Umgeher, Michael Kaiser, Thorsten Beham, Katharina Boyer | Filmproduktion: Novotny & Novotny | Tonstudio: Blautöne | Musik: Good Morning Herr Horst - Mando Diao

  • Artikelbild
    foto: saatchi
  • Artikelbild
    foto: saatchi
Share if you care.