Unterschriftenaktion der Initiative schutzzone.at gestartet

25. Juli 2007, 14:06
168 Postings

Verankerung eines Selbstbestimmungsrechtes der Frauen über Gebärfähigkeit in Bundesverfassung gefordert

Der Zugang zu Mitteln und Einrichtungen der Familienplanung, Empfängnisverhütung und Geburtenkontrolle ist nach wie vor eine Frage des Einkommens. Mittel zur Empfängnisverhütung sind teuer, Schwangerschaftsabbrüche kosten von 400 Euro aufwärts, wenn es überhaupt Ambulatorien oder ÄrztInnen in Reichweite gibt. Vor den Ambulatorien stehen militante AktivistInnen, die die Durchführung legaler Schwangerschaftsabbrüche zu verhindern versuchen: durch Zutrittsbehinderungen, Einschüchterungen, Ausübung von psychologischem oder moralischem Druck auf Frauen und Klinikpersonal.

Seit mehr als 30 Jahren haben Frauen endlich die Freiheit sich für oder gegen eine Schwangerschaft zu entscheiden, zumindest theoretisch: Die Fristenlösung stellt den Schwangerschaftsabbruch in den ersten drei Monaten straffrei. Faktisch wird diese Freiheit mehrfach eingeschränkt, konstatiert eine überparteiliche Plattform engagierter Frauen, die sich im Rahmen der FrauenFrühlingsUni im April gefunden und eine Forderungsliste für einen besseren Zugang zu legalen Schwangerschaftsabbrüchen formuliert hat.

Die Forderungen sind nicht neu, sie werden von Frauenorganisationen, auch von der überparteilichen Dachorganisation Österreichischer Frauenring seit Jahren in ähnlicher Form vertreten. Neu ist das Anliegen über Unterschriftenlisten - auch online - viele UnterstützerInnen auch außerhalb der etablierten Organisationen anzusprechen.

Die UnterzeichnerInnen fordern:

  • Einführung von Schutzzonen vor Einrichtungen, die legale Schwangerschaftsabbrüche durchführen

  • Verankerung eines Selbstbestimmungsrechtes der Frauen über ihre Gebärfähigkeit in der Bundesverfassung

  • Freier Zugang zu Mitteln und Einrichtungen der Familienplanung, Empfängnisverhütung und Geburtenkontrolle sowie Kostenübernahme durch die öffentliche Hand

  • Herausnahme des Schwangerschaftsabbruchs aus dem Strafgesetzbuch (red)
  • Links

    Frauenring

    Schutzzone.at - Unterscheiben, damit das außerparlamentarische Engagement die parlamentarische und institutionelle Willensbildung beflügelt
    Share if you care.