Entwicklung von Brustkrebsmittel beschleunigt

25. Juli 2007, 14:28
posten

"Endotag" zielt auf gezieltes "Aushungern" des Tumors ab - Weitere klinische Studie Studie hat begonnen

Frankfurt - Das deutsche Biotechunternehmen Medigene bringt sein Krebsmittel Endotag in der klinischen Entwicklung weiter voran. Die Firma aus Martinsried bei München startete nach Angaben vom Freitag mit dem Medikament eine klinische Studie der Phase II zur Behandlung von hormonunabhängigem Brustkrebs. Endotag ziele auf eine neue Art der Krebsbekämpfung durch gezieltes "Aushungern" des Tumors.

Ergebnisse bei 2009

In der Untersuchung sollen an 135 Patientinnen die Wirksamkeit von Endotag bei dieser Krebsart überprüft und weitere Daten zur Sicherheit des Medikamentes erhoben werden. Die Auswertung der Studie soll 2009 vorliegen. Brustkrebs ist mit einem Anteil von 31 Prozent die mit Abstand häufigste Krebsform bei Frauen.

Bereits seit Herbst 2005 läuft mit Endotag eine Phase-II-Studie zur Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs. Für beide Indikationen rechnet Medigene mit Spitzenumsätzen von je 200 Mio. Euro. (APA/Reuters)

Share if you care.