Reformdialog: "Wem g'heat der Haxen in der Rolle?"

22. Juni 2007, 14:35
153 Postings

Programmreform im ORF, prototypische Dialoge. Folge eins: "Mitten im Achten" und warum wir jetzt noch lieber die "ZiB1" schauen ...

Programmreform im ORF, der STANDARD notiert prototypische Dialoge. Folge eins: "Mitten im Achten" und warum wir jetzt noch lieber "Zeit im Bild" schauen. Barbesitzer Ossi (Max Schmiedl) hat bei Umbauarbeiten in seiner Wohnung hinter Mauern eine Leiche gefunden. Um seine Gattin Claudia (Angelika Niedetzky) nicht unnötig aufzuregen, versteckt Ossi die Leiche in einem Teppich.

Ossi: "Huiii! Da würd i mi ned draufsetzen!"

Claudia: Wieso? I hau die Wäsch eh glei in d'Maschin?"

Ossi: "Na, man, des is, man, man setzt sich doch ned auf zusammen gerollte Teppiche, Schatzi!"

Claudia: "Sagt wer?"

Ossi: "Sagt wer? Das sagen die die die - die Chinesen! Die Chinesen machen das ned. In China setzt sich niemand auf zusammengerollte Teppiche. Mocht ma ned. Wirklich. Na. Schatz, es ist doch Blasphemie. Die Chinesen. Wegen den Frühlingsrollen. Wegen den Frühlingsrollen setzen sich die Chinesen nicht auf die Teppiche. Die zusammengerollten."

Claudia: "Sei mir ned bes, oba du brauchst a wieder amoi an Urlaub. Wos isn mitn Walter passiert?"

Ossi: "Der is scho wieder daham."

Claudia: "Und wem gheat dann der Haxen in der Frühlingsrolle?"

Ossi: "Den host du goa ned gseng."

Claudia: "Ho-hob i ned gseng."

Ossi: "Na."

Claudia: "Okay. Is er weg?"

Ossi: "Na."

Claudia: "Aha. Deaf i schrein?"

Ossi: "Aber bitte nur kurz."

Ein Schrei. (prie/DER STANDARD; Printausgabe, 11.4.2007)

  • "Da würd' i mi ned draufsetzen!" Szene aus "Mitten im Achten" mit Angelika Niedetzky und Max Schmiedl.
    foto: orf/domenigg

    "Da würd' i mi ned draufsetzen!" Szene aus "Mitten im Achten" mit Angelika Niedetzky und Max Schmiedl.

Share if you care.