Compiz 0.4.0: Desktop-Effekte in neuer Version

11. Juni 2007, 14:55
6 Postings

Neue Plugins und Verbesserungen für GNOME und KDE - Auch neue Entwicklungsversion 0.5.0 veröffentlicht

Nach der Wiedervereinigung mit Beryl soll die Entwicklung der Desktop-Effekte-Software Compiz mit neuer Kraft vorangehen. Als erster Schritt in diese Richtung wurden nun gleich zwei neue Versionen zum Download freigegeben.

Unterschiede

Beide präsentieren sich als Snapshot der Entwicklung vor der Aufnahme der Beryl-Erweiterungen. Doch während Compiz 0.4.0 als stabile Release für die Aufnahme in diverse Distributionen gedacht ist, wird Compiz 0.5.0 die Basis für künftige Entwicklungen bilden.

Neues

Die Release Notes geben Informationen über die Neuerungen: So hat Compiz 0.4.0 seit der 0.2.x-Reihe eine Reihe von neuen Plugins spendiert bekommen, etwa eines mit dem Blur-Effekte erzielt werden können, sowie das Annotate-Plugin, um direkt über den Desktop zu zeichnen oder Regionen zu markieren. Zusätzlich ist es jetzt möglich einzelne Screens leicht zu klonen, es ist Multi-Head-Support hinzugekommen, auch gibt es ein Dateibenachrichtigungs-API.

Fensterfragen

Auch bei den Fensterrahmen hat sich neues getan: So bietet der GTK Window Decorator nun Unterstützung für Themes des klassischen GNOME Window Managers Metacity. Ganz neu aufgenommen, wurde ein KDE Window Decorator, der mit KWin kompatibel ist.

Plus

Compiz 0.5.0 bietet darüber hinaus noch weitere Verbesserungen, vor allem wurde der Kern der Software optimiert, um die Performance zu verbessern und neue Effekt-Möglichkeiten zu bieten. Außerdem wurden gleich zwei Plugins aufgenommen, die einen alternativen Zugriff auf die Einstellungen erlauben. Eines verwendet dazu INI-Dateien - im Gegensatz zur Default-Konfiguration per GConf - das andere greift auf Compiz über eine File System im User Space (FUSE) zu.

Video

Für die meisten BenutzerInnen am interessantesten ist aber wohl das Video-Plugin: Dieses ermöglicht eine wesentlich performantere - und damit auch Ressource-schonendere - Videoausgabe. Ein weiterer Vorteil davon ist, dass beim Heranzoomen auf ein damit ausgegebenes Video das Bild nicht wie gewohnt pixeliger wird, sondern mitskaliert. Damit das Plugin seine Wirkung entfalten kann bedarf es allerdings noch Patches sowohl für den X-Server als auch für den verwendeten Videoplayer.

Download

Compiz 0.4.0 und 0.5.0 können in Form des Source Codes von der Seite des Projekts heruntergeladen werden. Diese wird übrigens derzeit umgestaltet, damit sie künftig zum zentralen Anlaufpunkt für sowohl Compiz als auch die ehemalige Beryl-Community wird. (apo)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.