Zwischen Innen und Außen

6. September 2007, 12:04
posten

Kleidung sollte wie eine zweite Haut sein - Die Sommerkollektion der "wiener konfektion" versucht, dieses Versprechen einzulösen

Geht es nach den Designerinnen der "wiener kollektion", so sollen ihre Kleidungsstücke so etwas wie "eine Schnittfläche zwischen Innen und Außen" sein. Dabei liegt die Herausforderung für Maria Fürnkranz-Fielhauer und Doris Bittermann im Spiel mit der, wie sie sagen, "biografischen und kulturellen Identität" ihrer Trägerinnen.

Bei der Präsentation ihrer Sommerkollektion 07 haben sie den biografischen Aspekt der Mutter-Tochter-Genealogie bewusst in den Vordergrund gestellt. Es sind Modelle, die von Müttern und Töchtern gleichermaßen getragen werden können. Die verwendeten Materialien schmeicheln nicht nur der Figur, sondern auch der Haut. Originale 50er-Jahre-Stoffe werden mit weichen und luftigen Stoffen wie Baumwolljersey, Frottee, Nicki und Leinen ergänzt und zu individuellen Stücken verarbeitet.

Was das Formale betrifft, kultiviert die "wiener konfektion" das Legere, wobei die Kleidungsstücke auch im beruflichen Alltag gut zu tragen sind. Fröhliche Frühlingsfarben wechseln sich mit Weiß- und Schwarztönen ab. Vervollständigt werden die selbst produzierten Unikate und Kleinserien durch Accessoires. (dabu)

wiener konfektion
Siebensterngasse 20
1070 wien
www.wienerkonfektion.at
  • Modelle für Mütter und Töchter...
    foto: "pilo" pichler, wien

    Modelle für Mütter und Töchter...

  • ... wie hier als Models Bea mit Tochter Julia
    foto: "pilo" pichler, wien

    ... wie hier als Models Bea mit Tochter Julia

Share if you care.