"Neuer Geist, der durch die Gänge weht": Neue Kulturfläche präsentiert

12. April 2007, 19:58
24 Postings

Vom täglichen Magazin szene;) über "lebens.art" bis "Extrazimmer" mit Dodo Roscic und Christian Seiler

"Kultur ist keine Verzierung der Gesellschaft", meinte ORF-Programmdirektor Wolfgang Lorenz am Mittwoch bei der Präsentation der neu gestalteten Kulturfläche im ORF, die ab kommender Woche für frischen Wind sorgen soll. Kultur und Information seien das "Standbein des ORF, die Unterhaltung ist das Spielbein". Ganz diesem Leitspruch entsprechend gewährten Lorenz und ORF-Kulturchef Martin Traxl erste Einblicke in die Kulissen der zwei großen Formate "lebens.art" und "Extrazimmer". Kurze Trailer gab es auch zum neuen Popkultur-Format "orf.music.night" und dem täglichen Kurzmagazin "szene;)".

"Neuer Geist, der durch die Gänge weht"

"Ziemlich gut gestimmt" zeigte sich Traxl, der den "neuen Geist, der durch die Gänge weht", lobte. Der Kulturbegriff werde "nach innen und außen" neu definiert und soll vor allem eines nicht sein: eine Pflichterfüllung. Neben den neuen Formaten, die ohne den Stempel "Achtung Kultur" auskommen sollen, wird Kulturberichterstattung auch vermehrt in die - teils neu programmierten - Informationssendungen integriert. Mit dem kommentierten Wochenüberblick "a.viso" (sonntags, 10.30 Uhr, ORF 2) wolle man "den Druck vom Montag" nehmen, die Betonung liege auf den Bundesländern und kleineren Veranstaltungen, die auch mit kritischem Blick präsentiert werden.

"lebens.art" am Montag, 22.30 Uhr

Am Montag selbst tauchen die neuen Moderatoren Martin Traxl und Clarissa Stadler (die bisherige "Treffpunkt"-Präsentatorin Patricia Pawlicki wechselt zum "Hohen Haus") in ein "luftig" designtes Studio ein, in dem Transparenz, weiße Möbel sowie ein gläsernes Pult den Ton angeben. Der "Treffpunkt Kultur"-Nachfolger "lebens.art" (montags, 22.30 Uhr, ORF 2) ist als kompaktes, feuilletonistisches und reflexives Kulturmagazin angedacht, in dem auch "neue Formen des Gesprächs ausprobiert" werden sollen, so Stadler.

"art.genossen" und "art.film"

Im Anschluss folgt der Dokumentations- und Reportage-Termin "art.genossen", der die Themen in vertiefender Weise weiterführen soll. Am 16. April startet man mit dem Thema "Die Ware Kunst", eine Woche später widmet sich die Sendung Fritz Wotruba zum 100. Geburtstag. Der "art.film" um Mitternacht ist das neue Forum für Festivalfilme, Independent- und preisgekrönte Produktionen. Den Beginn macht "About Schmidt", es folgen "Pollock", "Die Windsbraut" oder "Sade".

Late-Night-Talks im "Extrazimmer" mit Roscic und Seiler

Eine gänzlich gegensätzliche Kulisse bietet das "Extrazimmer", das mittwochs um 23 Uhr auf ORF 2 die "österreichische Form des Late-Night-Talks" bieten wird. Alternierend unter der Leitung von Dodo Roscic und dem ehemaligen "Profil"-Chefredakteur Christian Seiler (der das Format entwickelt hat) spricht eine vierköpfige Damen- oder Herrenrunde mit Gästen aus aktuellem Anlass über deren Lebensentwürfe. Geraucht, getrunken und diskutiert wird an einem robusten Holztisch, im Hintergrund zwei Luster aus Hirschgeweihen und stapelweise Zeitungen. Lorenz: "Wir befinden uns hier irgendwo zwischen Nestroy und Thomas Bernhard".

"euro.film" mit europäischen Qualitätsstreifen

Aber auch der Film soll im neuen Programm nicht zu kurz kommen: Im Speziellen stellt der ORF mit "euro.film" (freitags nach der ZiB 2 um 22.30 Uhr, ORF 2) europäische Qualitätsstreifen in den Mittelpunkt, die Premiere am 13. April bestreitet "Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran", es folgen "Good Bye, Lenin!" (20.4.) und "Die unbarmherzigen Schwestern" (27.4.).

"dok.film"

Den "dok.film"-Auftakt bildet am Sonntag, 15. April, die Geschichte einer vergessenen Rebellion: Der Dokumentarfilm "Schlurf - Im Swing gegen den Gleichschritt" von Wolfgang Beyer und Mona Ladurner beschäftigt sich mit Jugendlichen, die sich unter der Nazidiktatur nicht beugen wollten.

Tägliches Magazin "szene;)"

Auf Sendung geht auch das Magazin "szene;)", das als "innovatives Unterhaltungsformat" ausgeschildert wird. Von Montag bis Samstag um 19.45 Uhr in ORF 1 ausgestrahlt, werden die junge Szene, Lifestyle und Trends präsentiert, dazu aktuelle Storys zu Musik, Kultur und Kino.

Wöchentlicher Musikschwerpunkt "orf.music.night"

Einen großen Musik-Schwerpunkt bildet die wöchentliche "orf.music.night" am Samstag, Ö3-Moderator Benny Hörtnagl präsentiert am 14. April um 0.00 Uhr einen Live-Mittschnitt eines U2-Konzerts, auf dem Programm für die darauf folgenden Wochen stehen Konzertmitschnitte der "Fantastischen Vier" und der "EAV". Kein Tag ohne Kultur also, oder wie Martin Traxl sagt: "Kultur findet einfach statt." (APA)

  • Wolfgang Lorenz mit Clarissa Stadler und Martin Traxl bei der Präsentation am Mittwoch.
    foto: orf/milenko badzic

    Wolfgang Lorenz mit Clarissa Stadler und Martin Traxl bei der Präsentation am Mittwoch.

  •  Der "Treffpunkt Kultur"-Nachfolger "lebens.art" (montags,
22.30 Uhr, ORF 2) mit Martin Traxl und Clarissa Stadler.
    foto:orf

    Der "Treffpunkt Kultur"-Nachfolger "lebens.art" (montags, 22.30 Uhr, ORF 2) mit Martin Traxl und Clarissa Stadler.

  • Kommentierte Wochenüberblick "a.viso" (sonntags,
10.30 Uhr, ORF 2)
    foto:orf

    Kommentierte Wochenüberblick "a.viso" (sonntags, 10.30 Uhr, ORF 2)

  • "Extrazimmer" mit Dodo Roscic und Christian Seiler immer mittwochs um 23 Uhr auf ORF 2
    foto: orf

    "Extrazimmer" mit Dodo Roscic und Christian Seiler immer mittwochs um 23 Uhr auf ORF 2

  • Magazin "szene;)", jeweils Montag bis
Samstag um 19.45 Uhr in ORF 1

    Magazin "szene;)", jeweils Montag bis Samstag um 19.45 Uhr in ORF 1

  • Wöchentlicher Musikschwerpunkt "orf.music.night"
    foto: orf

    Wöchentlicher Musikschwerpunkt "orf.music.night"

Share if you care.