Hummer beim Kardinal

4. April 2007, 17:00
6 Postings

Großes Gaumenkino: Harald Fidler genießt sich durch Kampanien und findet gültige Antworten in Fisch auf piemontesischen Vorspeisenwahnsinn.

Perfekt gelegen, so sah es aus: San Giorgio a Cremano. Sieben Kilometer südlich von Neapel. Also ideal auf dem Weg zum Flughafen. Und gleich ums Eck von dem Pastageschäft, das uns das unentbehrliche rote Buch noch für Mitbringsel ans Herz gelegt hat (Pastificio Artigianale Leonessa in Cercola).

Perfekt, nur halt nicht unbedingt für einen ordentlichen Happen zum Abschied von Kampanien, samstagmittags knapp vor dem Abflug. Denn da steppt der Bär in San Giorgio, verkehrstechnisch. Dass unser Navi uns partout gegen die Einbahn zum "Poggio del Cardinale" schicken will, fällt da kaum noch ins Gewicht. Wo Gusto, da ein Weg.

Die Nebenräume der Eminenz

Und wo Neugier auf ein prachtvolles Lokal: "Das Restaurant befindet sich in einem Teil der ehemaligen Sommerresidenz des Kardinals Guglielmo Massaia", verspricht der Osteriaführer. Sagen wir so: Das können nicht die Prunkräume seiner Eminenz gewesen sein.

Aber die leise optische Enttäuschung hält nur kurz. Polpo cassoulette, ganze Tintenfischchen in einer hinreißend-kräftigen Sauce von Paradeisern, Oliven, Kapern. Drei Rufzeichen und damit Höchstnote in der "Schmecks unterwegs"-Wertung. Ebensoviele für das Carpaccio vom geräucherten Schwertfisch auf Salat mit fein gehacktem hartem Ei. Die Linguine pescatrice mit einem Haufen Meeresfrüchte hervorragend. Die Paccheri (wir erinnern uns, die örtlichen Riesenmakkaroni) kulinarisch wohl ziemlich unkorrekt mit einem halben Hummer, aber, sorry, genial.

Der weiße Hauswein übrigens sehr anständig, das Timing nicht: Wir müssen ohne Secondi zum Flieger. Man soll ja aufhören, wenn's am schönsten ist. Ungern halt. Aber ein Höhepunkt zum Abschluss von ein paar kulinarisch herausragenden Tagen abseits der Saison an der und um die Amalfiküste.

Großes Gaumenkino gab's dort auch noch in:

Massa Lubrense Wer hier Quartier aufschlägt, hat's gut. Gleich vier Einträge des Osteriaführers für nur einen Ort. Wer hier off season landet, nicht ganz so gut. Wir fanden nur eines offen. Dafür aber das Beste. Sagen Einheimische. Und der Führer klingt ganz auch danach. Glauben wir gerne. Einfach, aber großartig. Und heißt La Torre.

Die Antipastivariation eine gültige Antwort auf piemontesische Steilvorlagen, hier mit südlichem Meeresgetier, vor allem die Tintenfische mit Erdäpfeln und würziger Tomatensauce mit viel Fischfond und Zwiebeln hinreißend, die Mollusken als Salat ebenso, die Peperonata... aber ich wollte ja nicht so ins Detail gehen. Die Paccheri con Ricciola - lange eingekochte Fischsauce mit Paradeisern - muss ich erwähnen. Und den Pezzogna al forno, Zahnbrasse mit Kapern, Oliven, Erdäpfeln im Ofen - so fein, dass mich selbst die üppige Salzzufuhr nicht davon abhalten kann.

Atrani gleich ums Eck von Amalfi, schon wieder eine prächtige Vorspeisenorgie im A'Paranza. Prachtvoll marinierte Sardellen, Shrimps in Erbsensauce, Tintenfisch mit Erdäpfelfülle, gratinierter Fisch mit Jakobsmuschel, Schwertfisch mit geräuchtertem Scamorza-Käse gefüllt, Kürbisblüte mit Ricotta, gebackene Sardinen mit Käse gefüllt, von ein paar Bruschette ganz zu schweigen.

Fast fingerdicke Spaghetti Amalfitana mit Muscheln gehen trotzdem noch beziehungsweise Paccheri mit gamberi, Paradeisern und Rucola. Und für mich zum Drüberstreuen wunderbarer Pezzogna, Garnelen und Scampi gegrillt - herrlich, auch wenn ich eigentlich etwas anderes bestellt hatte (oder das zumindest dachte). Die Begleitung setzt lieber auf Zitronensorbet - wegen erleichternder Wirkung und wann kriegt man schon eines von den berühmten Amalfi-Zitronen?

Ercolaneo Ideal für hungrige Besichtiger oder kulturbeflissene Esser hat sich Viva lo Re positioniert, wenn einem beim Gedanken an die Katastrophe 79 nach Christi Geburt nicht der Appetit vergeht. Gerade genügend Schritte zwischen Ausgrabungen und Lokal, dass es auch zur Hochsaison nicht zuviele Touristen hierher verschlägt. Sie versäumen einiges.

Kostprobe? Crema di patate mit Speck, Parmigiana mit Räucherkäse, gebratene Scampi, gebackene Artischocken, mit Ricotta gefüllte Kürbisblüte vorweg, großartiger Büffelricotta, manierlich gereiht auf einem sehr langen Teller. Mezze Maniche, grüne Makkaroni, con piselli, Erbsen also, und Lardo. Sehr großes Kino. Passata di ceci con frutti di mare, dicke Kichererbsensuppe, ein Rufzeichen, aber ein ebenso dickes. Gebratene calamari mit gamberoni und einem kleinen Thunfischsteak, geschmorter Stockfisch mit Kapern und Erdäpfeln. Wow.

Piano di Sorrento, Tre Arcate. Durch eine Selbstbedienungspizzeria geht es in den ersten Stock, etwas rustikal, wieder einmal sehr üppig zwischen Kürbisblüten, Sepie mit Artischocken, Vermicelloni mit Muscheln und Pasta mista mit Karfiol und Sardellen. Kein Pflichtprogramm, aber wenn man in der Gegend ist, keinesfalls ein Fehler. Aber viel, viel lieber noch einmal mit viel, viel mehr Zeit zum Kardinal.

Warnhinweis: Dass ich die eine oder andere Speise fehlerhaft ab- und/oder aufgeschrieben habe, kann ich jetzt schon garantieren. Für Korrekturen und Anregungen stets dankbar. Schmecks ist keine professionelle Lokalkritik. Harald Fidler und Freunde schildern hier ihre Erlebnisse beim Essen und Trinken. Als Dilettanten im Wortsinn: Laien, Amateure, Nichtfachleute, die eine Sache um ihrer selbst willen ausüben - also zum reinen Vergnügen. Was nicht immer gelingt.
  • Halber Hummer im Poggio del Cardinale

Allesamt aus dem Osteriaführer bei Hallwag, Edition 2007/07, Preise zu zweit zwischen 80 und 100 Euro inklusive Wein:

Il Poggio del Cardinale
Via Cavalli di Bronzo 45-47
San Giorgio a Cremano
0039 081 48 40 13

La Torre
Piazzetta Annunziata 7
Massa Lubrense Ortsteil Santa Maria Annunziata
0039 081 808 95 66

A'Paranza
Traversa Dragone 1-2
Atrani
0039 089 87 18 40

Viva lo Re
Corso Resina 261
Ercolano
0039 081 739 02 07

Le Tre Arcate
Piazza Cota 9-10
Piano di Sorrento
0039 0831 532 18 49
    fid

    Halber Hummer im Poggio del Cardinale

    Allesamt aus dem Osteriaführer bei Hallwag, Edition 2007/07, Preise zu zweit zwischen 80 und 100 Euro inklusive Wein: Il Poggio del Cardinale
    Via Cavalli di Bronzo 45-47
    San Giorgio a Cremano
    0039 081 48 40 13

    La Torre
    Piazzetta Annunziata 7
    Massa Lubrense Ortsteil Santa Maria Annunziata
    0039 081 808 95 66

    A'Paranza
    Traversa Dragone 1-2
    Atrani
    0039 089 87 18 40

    Viva lo Re
    Corso Resina 261
    Ercolano
    0039 081 739 02 07

    Le Tre Arcate
    Piazza Cota 9-10
    Piano di Sorrento
    0039 0831 532 18 49

Share if you care.