Sprunghaftes Wachstum beim Musik-Download erwartet

23. Juli 2007, 19:23
posten

Umsätze beim Internet-Herunterladen sollen in Deutschland um 50 Prozent wachsen - Aber immer noch einstelliger Marktanteil

In diesem Jahr laden die Deutschen voraussichtlich so viel Musik auf ihre Computer herunter wie nie zuvor. Die Umsätze mit Downloads aus dem Internet werden um knapp 50 Prozent auf rund 60 Mio. Euro klettern, wie der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) am Montag in Berlin vorhersagte. Ihr Anteil am gesamten Musikmarkt liegt aktuell aber erst im einstelligen Prozentbereich. Im vergangenen Jahr waren die Download-Umsätze um 40 Prozent auf 42 Mio. Euro gestiegen.

Kompensation

Der Downloadmarkt konnte den Umsatzrückgang bei den klassischen Tonträgern jedoch noch nicht ganz kompensieren. So ging der Branchenumsatz 2006 weiterhin leicht um 2,4 Prozent auf rund 1,7 Mrd. Euro zurück. Hauptumsatzträger der Branche war weiterhin die CD mit 85 Prozent, gefolgt von Musikvideos mit neun Prozent.

Nachfrage

Der Erfolg des digitalen Musikmarkts geht laut der Bitkom-Mitteilung vor allem auf die Nachfrage von Männern zurück. Nur jedes dritte Stück wird derzeit von einer Frau heruntergeladen. Ähnlich deutlich ist das Bild bei der Altersstruktur. Etwa 45 Prozent aller Käufer digitaler Musik sind jünger als 30 Jahre. Das Durchschnittsalter liegt bei 31 Jahren. Zum Vergleich: Bei physischen Tonträgern wie CDs beträgt das Durchschnittsalter der Kunden im Moment etwa 39 Jahre. (APA)

Share if you care.