Dell bringt Linux für Laptops und Desktop-Rechner

11. Juni 2007, 14:52
26 Postings

Computerbauer kommt den Wünschen zahlreicher Kunden nach - Es ist noch nicht klar, wann das Angebot startet

Der Computerbauer Dell wird Linux nicht nur für Server, sondern auch für Laptos und PCs anbieten. Damit kommt das Unternehmen zahlreicher Kunden entgegen, die Dell-Rechner mit vorinstallierten Linux forderten.

Proprietäre Treiber

Wann das Angebot startet und wie genau es aussieht steht noch nicht fest – so ist nicht klar, welche Linux-Distribution angeboten wird. Red Hat und Ubuntu werden große Chancen geräumt. Supportaufgaben will Dell nicht übernehmen, dies soll die Community erledigen. Fix scheint, das Dell proprietäre Treiber, etwa für 3D-Grafik oder Wlan, mitliefern wird.

"Ideastorm"

Der Computerbauer versuchte auf der Webseite "Ideastorm" herauszufinden, was seine Kunden wollen – vorinstalliertes Linux war eine der Hauptforderungen.

Eazel

Dell setzte bereits Anfang dieses Jahrtausends auf Linux am Desktop. So investierte das Unternehmen eine größere Summe in das Startup Eazel , das wesentliche Komponenten für den den Einsatz von Linux auf Desktops entwickeln sollte. Allerdings trugen die Entwicklungen kaum Früchte und Eazel ging 2001 pleite. (sum)

  • Artikelbild
Share if you care.