Rumänien fördert Weinbau

26. Juli 2007, 13:45
posten

86 Millionen Euro für 65 Projekte. Investiert wird in Ausbau der Produktion und Lagerkapazitäten

Bukarest - Rumänien investiert über das Sarpad-Programm 86 Mio. Euro in insgesamt 65 Projekte im Weinbausektor. Das teilte das rumänische Landwirtschaftsministerium laut Nachrichtenagentur Rompres mit.

18 Projekte abgeschlossen

Bis dato sind 18 Projekte bereits abgeschlossen, im Rahmen derer die Kapazitäten für die Weinproduktion um 54.000 Tonnen ausgebaut bzw. Kapazitäten für die Produktion von 254.000 Tonnen Wein verbessert wurden. Darüber hinaus hat Rumänien die Lagerkapazitäten für Wein um 19.267 Tonnen erweitert.

Rumänien verfügt über acht Weinbauregionen, 37 Rebsorten und 171 Wein produzierende Zentren, die weiße (Feteasca Alba, Feteasca Regala, Grasa de Cotnari, Tamioasa Romaneasca, Francusa, Zghihara de Husi, Pinot Gris, Sauvignon, Traminer Roz, Riesling Italian), rote (Feteasca Neagra, Babeasca Neagra, Novac, Cabernet Sauvignon, Merlot, Pinot Noir, Burgund Mare) oder rose Qualitätsweine (Busuioaca de Bohotin) herstellen.

Steigender Weinkonsum

Laut Angaben des Ministeriums schwankte der Weinkonsum zwischen 2000 und 2004, erreichte aber im Jahr 2004 mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von 30 Litern einen Spitzenwert, Tendenz steigend. In Österreich liegt der Pro-Kopf-Verbrauch ebenfalls bei rund 30 Liter, in Deutschland bei 20 Liter. Die Franzosen führen mit knapp 60 Liter die Weltrangliste der Weintrinker an.

Unter den europäischen Weinbau-Ländern nimmt Rumänien nach Rebsorten den fünften Platz ein und den sechsten sowohl nach Trauben- sowie nach Weinproduktion. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.