Donnerstag: Das Massaker von No Gun Ri

28. März 2007, 16:03
posten

23.45 bis 0.30 | ARD | REPORTAGE

Ende Juli 1950 beginnen US-Soldaten in Korea zwei Dörfer zu evakuieren. Die Bewohner werden in Richtung der Tunnel des kleinen Ortes No Gun Ri weggeführt, als die Soldaten plötzlich auf die Flüchtlinge zu schießen beginnen. Die Ermordung der Zivilisten unter der Brücke von No Gun Ri wurde über 50 Jahre lang geheim gehalten, der Filmemacher Marc Wiese hat nun Täter und Opfer aufgesucht und vor die Kamera gebeten.
Share if you care.