Britische Polizei: Mit Gedicht Mördersuche

29. März 2007, 15:01
1 Posting

Der Verfasser könne wichtiger Zeuge sein - hat Spuren im Gedicht gelegt

Britische Polizei will mit Gedicht Mörder auf die Spur kommen Verfasser ist möglicherweise Zeuge

London - Mit Hilfe eines Gedichts hofft die britische Polizei, nach knapp drei Monaten einem Mörder auf die Spur zu kommen. Das Gedicht wurde nach Presseberichten vom Mittwoch von einem unbekannten Verfasser an mehreren Bushaltestellen und Straßenlaternen in der südwestenglischen Stadt Bath ausgehängt, wo in der Neujahrsnacht ein 32-jähriger Familienvater in einem Lokal erstochen wurde. Vermutet wird, dass es von einem Augenzeugen der Tat stammt.

In dem Gedicht wird auch der Name des mutmaßlichen Täters genannt sowie eine Stelle in dem Fluss Avon. Tatsächlich fand die Polizei in dem Fluss ein Messer, das nun kriminaltechnisch überprüft wird.

Die Polizei appellierte an den Verfasser des Gedichtes sowie weitere Augenzeugen, sich zu melden. Der Name des mutmaßlichen Täters wird von der Polizei geheim gehalten. Nach Angaben eines Polizeisprechers war der Verdächtige aber schon im Visier der Ermittler. (APA)

Share if you care.