Lawinensachverständiger sprengte sich in Skigebiet in die Luft

30. März 2007, 16:11
6 Postings

Detonation in Zürs am Arlberg - Wintersportler waren nicht gefährdet

Bregenz - In Zürs am Arlberg hat sich am Montag ein Lawinensachverständiger mit 15 Kilogramm Sprengstoff das Leben genommen. Der Mann sprengte sich im Bereich der Trittkopfbahn abseits der Liftstation selbst in die Luft, bestätigte der Vorarlberger Sicherheitsdirektor Elmar Marent.

Gefahr für Wintersportler habe nicht bestanden, erklärte der Sicherheitsdirektor. Als Sachverständiger für Lawinensprengungen habe der Mann legal Zugang zum Sprengstoff gehabt.

Share if you care.