Juristinnen@work

27. März 2007, 14:28
posten
Der Verein österreichischer Juristinnen und der alumni Verband der Universität Wien laden in Kooperation mit der Vizedekanin der Rechts-wissenschaftlichen Fakultät, ao. Univ.-Prof.in Mag.a Dr.in Alina-Maria Lengauer, und unter dem Ehrenschutz der Bundesministerin für Justiz, Dr.in Maria Berger, zur Podiumsdiskussion "Juristinnen@work".

Obwohl der Frauenanteil beim Studium der Rechtswissenschaften 55 Prozent beträgt, sind Juristinnen in beruflichen Spitzenpositionen noch immer selten anzutreffen. Beispielsweise sind nur 6,8 Prozent der ordentlichen Universitätsprofessoren/-innen und nur 15 Prozent aller Rechtsanwälte/-innen Frauen.

Vier Frauen aus Privatwirtschaft, Justiz, Öffentlichem Dienst und Anwaltschaft werden zu diesem Thema diskutieren. Moderiert wird die Veranstaltung von der stellvertretenden Vorsitzenden des Vereins österreichischer Juristinnen, Mag.a Sandra Konstatzky.

Am Podium

• Mag.a Susanne Stein-Dichtl, geschäftsführende Gesellschafterin der Verlagsgruppe MANZ
• Dr.in Maria Wais, Leitende Oberstaatsanwältin, Bundesministerium für Justiz
• ao. Univ.-Prof. MMag.a Dr.in Michaela Windisch-Grätz, Institut für Arbeits- und Sozialrecht, Universität Wien und
• Mag.a Dr.in Anja Oberkofler, selbständige Rechtsanwältin in Wien

Ort und Zeit

16. April 2007, 19:00 – 21:00
Großer Hörsaal des Juridicum II, Schenkenstrasse 8-10, 4. Stock, 1010 Wien
Im Anschluss bittet die Bundesministerin für Justiz zu einem kleinen Imbiss
Um Anmeldung wird auf Grund der beschränkten TeilnehmerInnenzahl unter Email gebeten. (red)

Share if you care.