Inmitten der Natur

28. März 2007, 17:00
posten

Im Freien wohnen oder zumindest so tun als ob - Das Wohnbuch mit Außen-Orientierung vereint Ideen aus aller Welt

Mit dem frühjährlichem Anstieg der Temperaturen steigt auch der Wunsch, möglichst viel Zeit im Freien zu verbringen. Besonders in den Städten, also dort wo die Natur nur spärlich und "kultiviert" anzutreffen ist, wird die Luft- und Natursehnsucht augenscheinlich: jetzt sitzen die Menschen wieder mehr auf Parkbänken, Schanigärten und Mauern, um wenigstens eine geringe Dosis - Vitamin D, Luft, Frühling - abzubekommen.

Es ginge auch anders. Natur muss nicht zwangsläufig "draußen" aufgesucht, sie kann auch ins "Private herein" geholt werden. Und dazu muss man nicht unbedingt im Besitz eines Gartens oder einer Terrasse sein.

Ideen aus aller Welt

Denn neben den vielen wundervollen Bildern des Bandes - fotografiert von Gilles de Chabaneix - Veranden, Innenhöfe, Patios, Gartenterrassen, Seehäuser etc. auf Korsika, in der Provence, in der Toskana und sonstwo, die Ideen für beinahe jeden Geschmack liefern, füllt das Buch "Wie wir im Freien wohnen" eine anschauliche Nische für jene, die aufgezählte Himmlischkeiten (noch) nicht ihr eigen nennen.

Im Kapitel "Die Natur nach drinnen holen" wird aufgezeigt, wie das gehen könnte: zum einen durch große Glasfronten, die eine naturhafte Erweiterung des Innens imaginieren, beispielsweise so als gehöre der Park nebenan zum Haus. Zum anderen durch entsprechende Einrichtung und Dekoration: Möbel, die normalerweise in Gärten und auf Terrassen stehen, viel Holz, Stein, Bambus und andere natürliche Materialien, viel frisches Grün in Form von Pflanzen, Blumen, Gemüse, Getreide etc. - erfrischend einfach und überaus belebend. (dabu)

Stafford Cliff/Gilles de Chabaneix:
Wie wir im Freien wohnen
Christian Brandstätter Verlag 2006
ISBN-10: 3902510234
gebunden, 256 Seiten
Euro 49
  • Artikelbild
    foto: christian brandstätter verlag
Share if you care.