Internationaler Flughafen unter Beschuss

26. März 2007, 06:35
posten

Offenbar Angriff der tamilischen Rebellenorganisation LTTE

Colombo - Auf Sri Lanka ist der internationale Flughafen nördlich der Hauptstadt Colombo unter Beschuss geraten. Vermutlich hätten Tamilen-Rebellen den Flughafen am frühen Montagmorgen (Ortszeit) angegriffen, teilte das Militär mit. Kämpfe seien im Gange. Die Polizei sprach von einer Explosion in der Nähe des Luftwaffenstützpunktes auf dem Flughafengelände. Anrainer berichteten von Gewehrschüssen.

Die tamilische Rebellenorganisation LTTE kämpft seit mehr als 20 Jahren für einen unabhängigen Staat im Norden und Osten Sri Lankas. Seit 1983 sind in dem Konflikt rund 68.000 Menschen getötet worden, in den letzten 15 Monaten alleine 4.000. Schätzungen zufolge leben rund 150.000 Menschen als Flüchtlinge im Osten der Insel.

Die Tamilen-Rebellen hatten den Flughafen zuletzt im Jahr 2001 attackiert, ein Jahr vor einem Waffenstillstand, der inzwischen zusammengebrochen ist. Bei dem Angriff damals wurde die Hälfte der zivilen Flugzeugflotte Sri Lankas zerstört. Die Regierung will die Rebellen in zwei bis drei Jahren besiegen. Trotz internationaler Friedensbemühungen führt sie derzeit ihre Militäroffensive im Osten und Norden der Insel fort. (APA/Reuters)

Share if you care.