"50 Prozent des gesamten Werbebudgets fließen ins Internet"

26. September 2007, 16:39
15 Postings

Karim Makhlouf, Marketing-Chef von Sky Europe, sieht die Effizienz als größten Pluspunkt von Online-Werbung

etat.at: Auf welche Bereiche wird das Werbebudget verteilt? Wie viel wird prozentuell in Online-Werbung investiert?

Makhlouf: Wir werben in den Bereichen Online, Printmedien, Plakate und Radio-Spots und investieren ca. 50 Prozent des gesamten Werbebudgets ins Internet. Der Anteil ist auch deswegen so hoch, weil die meisten Kunden die Tickets via Internet buchen. So erreichen wir unsere Zielgruppe am besten, in Westeuropa buchen 90 Prozent ihre Flüge via Mausklick.

etat.at: Was sind die Vorteile von Online-Werbung gegenüber "klassischen" Werbeformen?

Makhlouf: In Relation zu den Ausgaben, ist Online-Werbung am effektivsten und bietet mehr Platz für Interaktionen. Darüber hinaus schätzen wir die Flexibilität und Messbarkeit.

etat.at: Was war ihr größter Erfolg mit Online-Werbung?

Makhlouf: Unsere erfolgreichsten Online-Kampagnen basieren auf Text-Promotions. Die User haben nicht das Gefühl, dass es sich um reine Werbung handelt und die Werbeelemente sind in den Texten inkludiert. Momentan werben wir in allen österreichischen Medien. "Bei diesem Preis sagt keiner AUA" ist für mich die beste Kampagne bis jetzt.

etat.at: Welche Online-Werbeformen nützt ihr Unternehmen?

Makhlouf: Wir nutzen eine sehr breite Palette an Werbeformen, die von Cross-Promotions bis Gewinnspielen reicht. Wir versenden auch unsere Newsletter an 1,5 Millionen potenzielle Kunden.

etat.at: Planen Sie zukünftig auch Video-Streams, Secound Life und Blogs für Werbezwecke zu nutzen?

Makhlouf: Ja, wir wollen auf jeden Fall in den Bereich Video-Advertsising investieren. Wir haben auch sehr gute Erfahrungen mit Blogs, Chats und Foren gemacht. Das eignet sich am besten, um Image-Kampagnen zu kreieren.

etat.at: Welche Werbeformen im Internet bevorzugen Sie und welche gefallen ihnen persönlich überhaupt nicht?

Makhlouf: Wir präferieren Text-basierte Elemente. Auf der anderen Seite arbeiten wir aber zum Beispiel nicht mit Pop-Ups.

etat.at: Ausblick: Wie sehen Sie die Zukunft von Online-Werbung und wie schätzen Sie die Entwicklung für ihr Unternehmen ein?

Makhlouf: Wir sind davon überzeugt, dass das Internet ein Medium mit noch enormem Potenzial ist. Der Boom ist noch lange nicht zu Ende, sondern wir stehen erst am Anfang einer rasanten Entwicklung. Internet via Handy wird zunehmend an Bedeutung gewinnen und dadurch werden auch viele neue Features entstehen. (red)

  • Karim Makhlouf ist Marketing-Chef von Sky Europe.

    Karim Makhlouf ist Marketing-Chef von Sky Europe.

Share if you care.